Web

 

3Com zahlt 260 Millionen Dollar Abfindung

06.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Netzwerkexperte 3Com will rund 260 Millionen Dollar Abfindung zahlen, um ein gegen das Unternehmen gerichtetes Verfahren beizulegen. Einige Aktionäre werfen dem Konzern vor, nach der Akquisition von U.S. Robotics im Jahr 1997 illegalerweise die Verluste der aufgekauften Firma in seinen Bilanzen verheimlicht zu haben. Auf Druck der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) musste 3Com seine Zahlen im März 1998 korrigieren. Daraufhin fiel der Nettogewinn des Unternehmens für das Fiskaljahr 1997 um 111 Millionen Dollar niedriger aus als zuvor veröffentlicht.