Web

 

3Com verkauft Carrier-Sparte

05.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzausrüster 3Com verkauft seine Carrier-Sparte Commworks für 100 Millionen Dollar an die kalifornische UTStarcom, die ihr Hauptgeschäft gegenwärtig mit Softswitches sowie Access-Ausrüstung für Breitband, Wireless und 3G in China macht. Nach Abschluss der Transaktion im zweiten Quartal möchte UTStarcom auch die Märkte in den USA, Europa, Lateinamerika und Japan verstärkt adressieren. Hierbei dürfte Commworks' ansehnliche Kundenliste - darauf finden sich unter anderem AT&T, Sprint, Worldcom, Bellsouth, Verizon, Qwest, BT, France Télécom und Telstra - durchaus hilfreich sein. Die Produktion der Commworks-Hardware (CDMA- und VoIP-Gateways, RAS-Server) wird vermutlich nach China verlegt. 3Com will sich nach dem Commworks-Verkauf ausschließlich auf

Geräte für den Unternehmenseinsatz fokussieren. (tc)