Web

 

3Com präsentiert erfreuliche Quartalsbilanz

22.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - 3Com hat im ersten Quartal seines laufenden Geschäftsjahres (Ende: 27 August) einen Nettoprofit von 137,5 Millionen Dollar oder 38 Cent pro Aktie ausgewiesen und damit die Erwartungen der Analysten, die auf 26 Cent getippt hatten, deutlich übertroffen. Ein Jahr zuvor war der Gewinn mit 93,7 Millionen Dollar oder 26 Cent je Anteilschein um einiges niedriger ausgefallen. Ohne Berücksichtigung außergewöhnlicher Zugewinne hätte der Profit immer noch bei 119,3 Millionen Dollar oder 33 Cent pro Aktie gelegen, ebenfalls deutlich über dem bereinigten Resultat des Vorjahresquartals (86,7 Millionen Dollar oder 24 Cent je Anteilschein).

Die Einnahmen von 3Com gingen allerdings gegenüber dem ersten Quartal 1998/99 (1,41 Milliarden Dollar) um ein Prozent auf 1,39 Milliarden Dollar zurück. Ohne die boomende Palm-Division, die demnächst als eigenständiges Unternehmen an die Börse gehen soll, wären die Umsätze von 3Com übers Jahr um sechs Prozent gefallen. Mit minus 19 Prozent besonders stark fiel der Einbruch bei Modems und Netzwerkkarten aus.