Web

 

3Com meldet höheren Verlust

19.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzausrüster 3Com hat für sein Ende August abgeschlossenes erstes Fiskalquartal einen Nettoverlust von 106 Millionen Dollar oder 29 Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu einem Fehlbetrag von 97,6 Millionen Dollar oder 27 Cent je Anteilschein im Berichtszeitraum des Vorjahres. Das aktuelle Ergebnis enthält negative Einmaleffekte durch unter anderem Wertberichtigungen und Stellenabbau von 49 Millionen Dollar, das Vorquartal wurde hier mit 19,6 Millionen Dollar belastet.

3Coms Einnahmen gingen im Jahresvergleich von 269,2 Millionen Dollar um 40 Prozent auf 161,9 Millionen Dollar zurück, was teilweise am zwischenzeitlichen Verkauf der "CommWorks"-Sparte liegt. 3Com hatte vergangene Woche angekündigt, es werde seine Fertigung komplett auslagern (Computerwoche online berichtete) und im Zuge dessen weitere rund 1000 Arbeitsplätze abbauen. (tc)