Web

Tastenkombinationen, Agenda oder Kalender teilen

20 clevere Tricks für Google-Kalender

15.09.2018
Von Elsa Wenzel und Sabrina  Ammerl
Der Kalender von Google ist praktisch. In einer Schritt-für-Schritt Anleitung verraten wir aber zusätzliche Tricks, mit denen Sie den Google-Kalender noch effizienter einsetzen.
Mit diesen 20 Tricks nutzen Sie den Google Kalender deutlich effizienter.
Mit diesen 20 Tricks nutzen Sie den Google Kalender deutlich effizienter.

Der Kalender von Google bietet viele Möglichkeiten. Ob Sie Termine farblich unterschiedlich markieren wollen, den Kalender außerhalb Ihrer Organisation verwenden möchten oder Veranstaltungen daraus Ihrem sozialen Netzwerk mitteilen wollen, für jeden bietet der Kalender die passende Lösung. Allerdings werden Sie wahrscheinlich hin und wieder fluchen, wenn Sie ein Meeting wegen einer unübersichtlichen Darstellung verpassen oder der Kalender hängt.

Mit unseren Tricks können sowohl Google-Kalender-Anfänger als auch Power-User mehr aus ihrem Kalender herausholen.

1. Tastenkombinationen verwenden

Google bietet eine lange Liste von Tastenkombinationen an, mit denen Sie schneller als mit Maus oder Touchpad sind. Die meisten sind ziemlich intuitiv. Um zum Beispiel einen neuen Termin anzulegen, drücken Sie die Taste C. Weitere Tastenkombinationen können Sie der vollständigen Liste entnehmen.

Eine Auswahl der verfügbaren Tastenkombinationen
Eine Auswahl der verfügbaren Tastenkombinationen

2. Springen Sie schnell zu jedem Tag

Sie möchten wissen, was Sie letzten Sommer getan haben oder wollen zukünftige Terminkonflikte ausschließen? Um nicht durch die einzelnen Wochen gehen zu müssen, um ein bestimmtes Datum zu finden, drücken Sie einfach die Taste G, während Sie den Kalender geöffnet haben. Anschließend öffnet sich ein Suchfeld in das Sie den gewünschten Tag eingeben können. So können Sie bequem zum Datum springen.

Mit dem Tastenkürzel G zu einem bestimmten Datum springen
Mit dem Tastenkürzel G zu einem bestimmten Datum springen

3. Kalender-Navigation anpassen

Sie bevorzugen eine etwas abweichende Kalenderansicht wie beispielsweise Drei-Wochen-Schritte? Klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol, danach auf "Einstellungen". Unter "Optionen einblenden" wählen Sie bei "Benutzerdefinierte Ansicht festlegen" "3 Wochen" aus. Nachdem Sie gespeichert haben, kehren Sie zum Kalender zurück. Hier müssen Sie im Drop-down-Menü neben dem Zahnrad-Symbol noch "3 Wochen" auswählen und die Ansicht des Kalenders wird angepasst.

Im Drop-Down-Menü lässt sich die Ansicht ändern.
Im Drop-Down-Menü lässt sich die Ansicht ändern.

4. Was steht auf Ihrer Agenda?

Wenn Sie ein Power-User mit vielen freigegebenen Kalender und Terminen sind, erhalten Sie eine bessere Übersicht über Ihre Termine indem Sie im Drop-down-Menü neben dem Zahnrad-Symbol den Reiter "Terminübersicht" auswählen. Es wird eine Klartext-Liste der Ereignisse für den Tag angezeigt.

5. Wichtige Termine hervorheben

Um sicherzustellen, dass sich wichtige zukünftige Termine in Ihrem Kalender abheben, klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol und auf "Einstellungen". Beim Punkt "Optionen einblenden" setzen Sie das Häkchen bei "Vergangene Termine abgeschwächt anzeigen"

6. Wochenende ausblenden

Wenn Sie den Google-Kalender nur für die Arbeit verwenden, können Sie die Samstag- und Sonntag-Ansicht einfach ausblenden. Hierzu gehen Sie in den Einstellungen auf den Punkt "Optionen einblenden" und entfernen den Haken bei "Wochenenden anzeigen".

Vergangene Termine können Sie abgeschwächt anzeigen lassen.
Vergangene Termine können Sie abgeschwächt anzeigen lassen.

7. Private Termine von den geschäftlichen trennen

Wenn Sie private Termine von den geschäftlichen trennen möchten, melden Sie sich in Ihrem Google-Business-Kalender an. Anschließend klicken Sie auf das kreisförmige Google-Konto Symbol im rechten oberen Ecke der Kalenderseite und wählen "Konto hinzufügen". Danach geben Sie die Daten für Ihre private Google-E-Mail-Adresse an. Mit einem erneuten Klick auf das Google-Konto-Symbol können Sie ab jetzt einfach zwischen beiden Kalendern wechseln.

8. Kalender mit Kollegen und Freunden teilen

Wählen Sie links bei "Meine Kalender" den Kalender aus, den Sie teilen möchten. Klicken Sie hierzu auf die drei Pünktchen hinter dem Kalendernamen und anschließend auf "Einstellungen und Freigabe". Unter "Für bestimmte Personen freigeben" können Sie nun die E-Mail-Adresse desjenigen eingeben, der Zugriff auf den Kalender haben soll. Unter "Berechtigungen" können sie außerhalb einstellen, ob derjenige die Termine nur sehen können soll, oder ob er oder sie auch Termine anlegen und bearbeiten darf.

9. Mehrer Kalender erstellen

Sie können unter einer Google-E-Mail-Adresse auch mehrere Kalender erstellen, zum Beispiel wenn Sie einen gesonderten Kalender für Ihre Kinder oder Hobbies anlegen möchten. Klicken Sie hierfür einfach in der Kalender-Ansicht links auf "Weitere Kalender hinzufügen" und anschließend auf "Neuer Kalender".

10. Abgelehnte Termine nicht anzeigen

Wenn Sie ein Termin verwirrt, an dem Sie nicht teilnehmen, lassen Sie sich diesen nicht anzeigen. Hierzu klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol und rufen unter "Einstellungen" den Reiter "Optionen einblenden" auf. Danach entfernen Sie den Haken bei " Abgelehnte Termine anzeigen".