Swissgenetics goes Afaria

Auch in der Landwirtschaft sind innovative Technologien heute die Basis wirtschaftlichen Arbeitens. Bereits vor fünfzig Jahren wurde die künstliche Besamung bei Rindern in der Schweiz eingeführt. Die Besamungstechnik selbst hat sich seither wenig verändert.
Anders sieht es bei den Leistungen rund um das Besamen aus: Hinter der Dienstleistung, wie sie die Firma Swissgenetics im schweizerischen Zollikofen bei Bern anbietet, steckt heute eine ausgeklügelte Logistik. Innerhalb von nur sechs Stunden nach dem Anruf eines Landwirts von jedem beliebigen Standort in der Schweiz aus Swissgenetics kann einer der rund 400 Besamungstechniker des Unternehmens heute vor Ort sein und den günstigsten Zeitpunkt für den Deckakt bei einer Kuh nutzen.
Dafür sind nicht nur leistungsstarke Geräte für die mobile Datenverarbeitung notwendig. Erforderlich ist auch ein effizientes  Gerätemanagement, dass die Prozesse softwareseitig unterstützt und den sicheren Datenaustausch mit den Swissgenetics-Datenzentrum ermöglicht.
Bei Swissgenetics fiel die Wahl auf Sybase Afaria. Mehr dazu im Film...
(31.01.2012)

Video empfehlen: