Firmenprofil

Platzierung 2014: 4 • Größenklasse 501-1000 Mitarbeiter

IT-Bereiche der Schwäbisch Hall-Gruppe

Schwäbisch Hall ist die größte Bausparkasse Deutschlands.

Die qualifizierte Beratung und Betreuung der mehr als sieben Millionen Kunden gelingt nur mit einer gut funktionierenden IT-Landschaft, die alle Prozesse im Unternehmen unterstützt. Deshalb arbeiten knapp 600 IT-Experten bei Schwäbisch Hall in der Planung, Steuerung, Programmierung und Implementierung von Software- und Hardware-Komponenten.

Der Arbeitsalltag in der IT bei Schwäbisch Hall ist geprägt durch Projektarbeit, in der viel Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Anwendern und Auftraggebern aus den Fachbereichen gelegt wird. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die täglich gelebte Teamarbeit in den IT- und Projektteams.

Herausragende Initiativen

Familienfreundlicher Arbeitgeber

Die Teams bei Schwäbisch Hall regeln die Anwesenheit der Mitarbeiter intern. Ein Zeitausgleich erfolgt mit bis zu 30 freien Gleittagen. Rund ein Drittel der Mitarbeiter arbeitet in Teilzeit. Seit über 40 Jahren betreut die Kindertagesstätte der Bausparkasse Kinder von Mitarbeitern ab einem Jahr. Angestellte bei Schwäbisch Hall können sich seit 1992 bis zu zwei Jahre für die Pflege von Angehörigen freistellen lassen - und zwar innerhalb weniger Tage und ohne großen bürokratischen Aufwand. Einzigartig ist das bereits 1996 gebaute Seniorenwohnstift in der Haller Innenstadt. In erster Linie für ehemalige Mitarbeiter gedacht, in zweiter Linie für Angehörige von Beschäftigten, verfügt es über 52 komfortabel ausgestattete Wohnungen und einen eigenen Pflegebereich.

Wissenstransfer Coaching

Bevor ein IT-Experte das Unternehmen verlässt, etwa weil er in Ruhestand geht, gibt er sein Know-how und seine Erfahrungen an den Nachfolger weiter. Diesen systematischen Wissensaustausch stößt die Führungskraft an, ein neutraler Coach begleitet den mehrstufigen Prozess. Von diesem Coaching profitieren alle Seiten: Der Wissensträger erfährt noch einmal, wie wichtig seine Expertise ist, dem Nachfolger fällt der Start in der neuen Funktion leichter und das Unternehmen hält Produktivität und Effektivität konstant hoch.

Traineeprogramm

Die IT-Trainees starten ihre Karriere bei Schwäbisch Hall mit einer Einführungswoche inklusive Outdoortraining. Das einjährige Programm mit Projektarbeit, zahlreichen Schulungen, aber auch Hospitationen in Fachabteilungen und bei anderen Finanzdienst-leistern, bereitet die Einsteiger auf Führungs- und Projektleiter-Positionen im IT-Bereich vor. Die Seminare behandeln unter anderem das Analysieren und Designen von Software-Lösungen und die Architektur der IT-Landschaft bei Schwäbisch Hall. Ein Pluspunkt: Jeder Trainee kann seinen persönlichen Entwicklungsplan mitgestalten.