Meldungen vom 18.02.2008

  • Instant Messaging überflügelt E-Mail bei Jugendlichen

    Fünf von sechs deutschen Jugendlichen nutzen zumindest mehrmals pro Woche das Internet. Dies hat heute, Montag, der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) http://www.bitkom.de bekannt gegeben. Die bevorzugte Online-Kommunikationsmethode junger Nutzer und gleichzeitig die wichtigste Web-Aktivität ist das Instant Messaging (IM), wie eine vom Medienpädagogischen Forschungsverband Südwest (MPFS) erstellte Studie zeigt. …mehr

    Von pte pte
  • Mobile Office - Arbeitsplatz der Zukunft?

    Die Leistungsfähigkeit mobiler Geräte nimmt in einem atemberaubenden Tempo zu. Dadurch ergeben sich viele neue Möglichkeiten: So können wir nicht nur problemlos unterwegs miteinander via Sprache oder Text kommunizieren, sondern auch Informationen abrufen oder Waren bestellen. Das hat nicht nur Konsequenzen für unser Privatleben, sondern könnte auch unsere Arbeitswelt umkrempeln. …mehr

  • Nokia: Technologiepark in Bochum nur ein "Gerücht"

    Bosch und BMW dementieren Interesse an Autoelektronik-Sparte

    Der finnische Handy-Konzern Nokia hat am Montag Berichte über die angeblich schon feststehende Gründung eines Technologieparkes in Bochum als "reines Gerücht" eingestuft. …mehr

  • SGI verstärkt sich im Bereich HPC-Cluster

    Bo Ewald kauft die Überreste seiner früheren Company

    SGI fühlt sich wieder hinreichend finanziell erholt, um Wachstum zuzukaufen. Für eine unbekannte Summe hat sich der Server-Bauer die wesentlichen Vermögenswerte von Linux Networx gesichert. …mehr

  • Data Center Strategien: Konzepte für bessere Auslastung, mehr Leistung und geringere Komplexität

    Der Leidensdruck im Data Center ist hoch: Der stetig steigende Speicherbedarf muss bewältigt werden, zudem erhöht sich die Komplexität im Rechenzentrum durch neue Technologien, die zusammen mit den vorhandenen Systemen betrieben werden müssen. Dabei liegen momentan viele Kapazitäten brach, denn die Mehrzahl der Lösungen ist nicht einmal annähernd optimal ausgenutzt. …mehr

  • Bosch erweitert Auslagerung an T-Systems

    Telekom-Sparte übernimmt auch Firmennetz in Europa

    Der Automobil-Zulieferer Bosch lässt jetzt auch sein Firmennetz in ganz Europa von T-Systems betreiben. …mehr

  • Studie: Internet für die meisten Jugendlichen unentbehrlich

    BITKOM: "Im Web ist der Nachwuchs führend"

    Nur noch wenige Teenager in Deutschland verzichten auf das Internet. …mehr

  • British Airways und Virgin entschädigen Passagiere

    Fast zwei Jahre lang haben die beiden Fluggesellschaften British Airways BA und Virgin Atlantic von insgesamt acht Mio. Passagieren zuviel Treibstoffkostenzuschlag kassiert. Passagiere hatten daraufhin eine Sammelklage gegen die Fluggesellschaften eingebracht. Die US-Anwaltskanzlei Cohen, Milstein, Hausfeld & Toll hat erwirkt, dass die beiden Gesellschaften insgesamt 200 Mio. Dollar an ihre Kunden auszahlen, berichtet der Tourismusportal Focus on Travel News http://www.ftnnews.com . …mehr

    Von pte pte
  • Ex-IBM-Chef Bernhard Dorn ist tot

    Bernhard Dorn, der von 1987 bis 1995 Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH war, ist am 10. Februar 2008 gestorben. …mehr

  • Medienhaus Holtzbrinck startet Nachrichtenportal Zoomer.de

    Ulrich Wickert ist Mitherausgeber

    Das Medienhaus Holtzbrinck ("Die Zeit", "Handelsblatt") hat am Montag ein neues Nachrichtenportal im Internet gestartet. …mehr

  • Virtuelles Netz senkt TK-Kosten

    Dräger spart mit WAN-Outsourcing

    Der Dräger-Konzern spart mit dem Outsourcing seines WANs an einen virtuellen Netzbetreiber nicht nur Geld, sondern sichert die Wachstumsstrategie ab. …mehr

    Von Judith Klein
  • "Atlantis" auf dem Flug zur Erde

    Nach zehn Tagen im All hat die US-Raumfähre "Atlantis" mit dem deutschen Astronauten Hans Schlegel an Bord die Rückreise zur Erde angetreten. Der Shuttle begann wie geplant um 10.26 Uhr MEZ mit der Trennung von der Internationalen Raumstation ISS, wie das Flugleitzentrum bei Moskau nach Angaben der Agentur Itar-Tass am Montag mitteilte. …mehr

    Von Handelsblatt
  • Besser gewappnet gegen Attacken

    IT-Sicherheit

    Die Angst bleibt, sie ist nur nicht mehr so groß: Knapp über die Hälfte der multinationalen Unternehmen fühlt sich vor Attacken aus dem Web heute besser geschützt als noch vor einem Jahr. Das geht aus einer Umfrage von Orange Business Services zum Thema IT-Sicherheit hervor. Demnach tut sich bei den Unternehmen endlich was in Sachen Security. …mehr

    Von Alexander Galdy
  • Deutsche IT-Beratungen sind stark gewachsen

    Die größten deutschen IT-Consulting-Anbieter sind in den letzten zehn Jahren so stark gewachsen wie der Markt. Seit 2004 hat sich das Wachstum jedoch leicht abgeschwächt. Zudem ist die Produktivität gesunken. …mehr

  • Umfrage: IT-Branche hat keine Angst vor Finanzkrise

    88 Prozent rechnen mit höheren Erträgen

    Über die Hälfte der Befragten aus der IT-Industrie beurteilen die Perspektiven für das Jahr 2008 optimistischer als noch vor zwölf Monaten. …mehr

  • Künstliche Intelligenz setzt zum Überholen an

    Dramatische Verbesserungen im Gesundheitsbereich zu erwarten

    Bereits innerhalb der nächsten 30 Jahre wird Künstliche Intelligenz (KI) an menschliche heranreichen oder diese sogar übertreffen, erwartet der Computerexperte Ray Kurzweil.  …mehr

    Von pte pte
  • Microsoft gibt ältere Office-Dateiformate frei

    Binärformate werden Teil der Open Specification Promise (OSP)

    Microsoft macht die Spezifikationen seiner früheren, binären Office-Dateiformate unter der Open Specification Promise (OSP) zugänglich. …mehr

  • Prepaid-Lösung für den Blackberry

    Entwicklung von Alcatel-Lucent

    Alcatel-Lucent hat eine Plattform entwickelt, die es erlaubt, den Blackberry mit Prepaid-Karten zu nutzen. …mehr

  • Probefahrt-Anfrage: Lieber nicht via Web oder Hotline

    Mangelnde Transparenz und Kooperation - Toyota als Testsieger

    Vollständige digitale Wertschöpfungsketten und firmenübergreifende Zusammenarbeit sind Idealzustände - der Weg dorthin ist steinig, wie das Zusammenspiel der Autokonzerne und ihrer Händler anhand von Anfragen zu Probefahrten unterstreicht. …mehr

    Von pte pte
  • Postbank-Verkauf: Politik liebäugelt mit Commerzbank

    Der Verkauf der deutschen Postbank http://www.postbank.de durch die Bundesregierung geht in eine neue Runde, wobei die Commerzbank als politischer Wunschkandidat gehandelt wird. Aus Regierungskreisen heißt es, dass man die Postbank, an der die Deutsche Post zu 50 Prozent plus einer Aktie beteiligt ist, nach Möglichkeit noch 2009 verkaufen will. Mit der Akquisition soll erreicht werden, dass neben der Deutschen Bank eine zweite starke und international wettbewerbsfähige Geschäftsbank in Deutschland entsteht, berichtet das Handelsblatt. Eine mögliche Fusion der beiden Konzerne bewerten Insider als größte Fusion in der deutschen Finanzbranche nach dem Kauf der Dresdner Bank durch die Allianz. …mehr

    Von pte pte
  • UK-Provider wollen Stück vom Online-Werbekuchen

    Drei der größten britischen Internetprovider - BT, Carphone Warehouse und Virgin Media - sind vor kurzem eine Kooperation eingegangen, um den lukrativen Online-Werbemarkt effizienter für sich erschließen zu können. Wie die britische Financial Times berichtet, haben die Unternehmen, die zusammen für rund 70 Prozent des UK-Breitband-Marktes verantwortlich sind, zu diesem Zweck eine Vereinbarung mit dem Werbetechnologiekonzern Phorm http://www.phorm.com unterzeichnet. Zentrales Anliegen der gemeinsamen Bestrebungen ist dabei zunächst die Errichtung einer gemeinsamen Online-Werbeplattform. Auf dem "Open Internet Exchange" getauften Portal soll künftig eine von Phorm entwickelte Technologie zum Einsatz kommen, die es erlaubt, gezielt bestimmte werberelevante Webnutzer ausfindig zu machen. Auf diese Weise wollen die Providergesellschaften es Werbetreibenden ermöglichen, maßgeschneiderte Werbebotschaften direkt an spezielle Zielgruppen versenden zu können. …mehr

    Von pte pte
  • Ozeanerwärmung bedroht antarktische Meeresfauna

    Wissenschaftler haben beim Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science (AAAS) http://www.aaas.org in Boston davor gewarnt, dass wärmere Wassertemperaturen in der Antarktis zu einer Invasion von Raubtieren führen könnten. Damit wäre das fragile Ökosystem, das sich in den vergangenen Jahrmillionen entwickelt hat, stark bedroht, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist in seiner Online-Ausgabe. …mehr

    Von pte pte
  • QuickTime-Lücke ermöglicht Geldklau in Second Life

    Exploit unterstreicht die Bedeutung regelmäßiger Software-Updates

    Das gute an virtuellen Welten ist, dass sie technisch immer weiter zur Realität aufschließen. Leider hat die Entwicklung auch Schattenseiten. …mehr

    Von pte pte
  • Supercomputer: Fujitsu vor Rückkehr in die Top 30

    Fujitsu hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit dem Bau eines Next-Generation-Supercomputers für die Universität Kyoto http://ocw.kyoto-u.ac.jp beauftragt wurde. Der Strombedarf pro Teraflop soll dabei bei nur 15 Prozent dessen liegen, den der derzeitige Supercomputer der Universität Kyoto hat. Mit einer theoretischen Spitzenrechenleistung von über 60 Teraflops wird dieser Aussicht auf einen Platz unter den 30 rechenstärksten Supercomputern der Welt haben und Fujitsu damit wieder im erweiterten Spitzenkreis der Supercomputer-Hersteller etablieren. …mehr

    Von pte pte
  • Verlage bereiten sich auf eBook-Durchbruch vor

    Die beiden großen Verlagshäuser Random House http://www.randomhouse.co.uk und Hachette http://www.hachette.com wollen in Kürze ihr eBook-Angebot starten und bieten dabei auch Top-Titel in elektronischer Form zum Download an. Die Hauptzielgruppe sehen die Unternehmen in Jugendlichen, die mit dem Web aufgewachsen sind, berichtet das australische Branchenportal AustralianIT. Diese Generation sei damit groß geworden, mit Texten auf einem Bildschirm umzugehen. Daher sei es für diese Personen auch kein Problem, Bücher auf einem Display zu lesen.  …mehr

    Von pte pte
  • Industriellenvereinigung kritisiert EU-Energie- und Klimapolitik

    Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) http://portal.wko.at/wk/startseite.wk und die Industriellenvereinigung Österreich (IV) plädieren angesichts des EU Klima- und Energiepakets für die Standortsicherheit energieintensiver Industrien in Österreich. In einer Pressekonferenz heute, Montag, haben der WKO-Präsident Christoph Leitl und der Präsident der Industriellenvereinigung, Veit Sorger, die Vorgaben der Europäischen Kommission im Bereich erneuerbarer Energien und Klimapolitik als eine große Belastung für den Industriestandort Österreich bezeichnet. …mehr

    Von pte pte
  • Netzneutralität: "Gleichheit im Internet gab es nie"

    Internetmaut soll Ausbau der Infrastruktur vorantreiben

    In den USA ist einmal mehr eine heftige Diskussion zum Thema Netzneutralität entbrannt.  …mehr

    Von pte pte
  • Peking 2008: Bloggen erlaubt

    Persönlich, nichtkommerziell und "im Geiste der Spiele" bitte

    Bei den olympischen Sommerspielen in Peking im kommenden August darf erstmals offiziell auch gebloggt werden - allerdings nur unter bestimmten Auflagen. …mehr

  • Online-Marktplatz versteigert gestohlene Ware

    PropertyRoom bietet Polizeiauktionen im Internet

    Der US-Online-Marktplatz PropertyRoom hat sich auf Polizeiauktionen spezialisiert. Im Gegensatz zu Plattformen wie eBay finden sich auf dem Portal ausschließlich Waren, die entweder zuvor gestohlen oder im Zuge einer Zwangsvollstreckung von den Behörden beschlagnahmt worden sind.  …mehr

    Von pte pte
  • Xperia X1: Hersteller neu, Betriebssystem neuer

    Im Netz wurden neue Details zum Xperia X1 von Sony Ericsson veröffentlicht. Berichten zufolge stellt das japanisch-schwedische Unternehmen das Modell nicht selbst her, sondern lässt es im Auftrag von HTC fertigen. Fotos zeigen außerdem ein Betriebssystem, das Microsoft bislang noch nicht offiziell vorgestellt hat. …mehr

  • Musiktausch 2.5: Jook verbindet MP3-Player zur Community

    Add-on für den Zune

    Kopfhörer tauschen ist out. Bei Jook kann jeder mithören. Das amerikanische Start-up setzt auf die Kommunikationsfreude der Jugendlichen und macht mit einer kleinen Zusatztechnik Musikspieler zu kleinen Radiostationen. Alle Songs können im Umkreis von zehn Metern empfangen werden. …mehr

    Von Handelsblatt
  • Virtueller Erlkönig: Autodesigner lieben Computergrafiken

    Virtual Reality

    Autohersteller setzen auf die Fahrzeugentwicklung am Computer. In Originalgröße und möglichst realistisch begleiten virtuelle Kameraflüge und ein strenger Kontrollblick ein neues Auto von der Konzeptphase bis zur Markteinführung. Designer und Entwickler diskutieren über neue Modelle am Monitor - und sparen sich so teure Fehlkonstruktionen. …mehr

    Von Handelsblatt
  • Die Zukunft der CeBIT – Boom oder Brache?

    Frage der Woche

    Wie an jedem Montag stellen wir Ihnen auch heute wieder unsere neue Frage der Woche. …mehr

  • Fernsehen auf dem Handy: MobileTV-Receiver mit WLAN-Schnittstelle

    PacketVideo hat einen mobileTV-Receiver vorgestellt, der sich über WLAN mit kompatiblen Endgeräten verbindet. Der Mobile Broadcast Receiver empfängt Signale via DVB-H, MediaFlo und UMTS-Streams und macht aus Smartphones von Nokia, HTC sowie dem Apple iPhone mobile Fernsehgeräte. Im Laufe des Jahres erscheint das Modell im Handel, der Vertrieb soll vor allem über Netzbetreiber erfolgen. …mehr

  • DVD-Nachfolge: "Der Krieg ist endgültig entschieden"

    Toshiba stellt offenbar die Produktion von HD-DVD-Abspiel- und Aufnahmegeräten ein. Obwohl das Unternehmen die Gerüchte bislang nicht kommentiert, scheint man sich gegenüber Sony und dessen Blu-ray-Disk geschlagen zu geben. Analysten sind sich indessen einig, dass der Elektronikkonzern damit endgültig die Segel streicht und die letzten Schritte unternimmt, sich aus dem HD-DVD-Geschäft zurückzuziehen. Auch wird darüber spekuliert, dass taiwanesische Hersteller wie Asus und LiteOn ihre Produktion von HD-DVD-Laufwerken einstellen könnten. Zudem stellt sich die Frage bei LG Electronics und Samsung, ob diese womöglich ihre HD-DVD-Blu-ray-Kombigeräte auf Eis legen. Unterdessen verzeichnete die Toshiba-Aktie heute, Montag, einen Kurssprung von 5,1 Prozent. Das Wertpapier von Sony konnte um 2,7 Prozent zulegen. …mehr

    Von pte pte
  • Heliskiing: Luxusabenteuer wird zum Massenphänomen

    Helikopterskiing ist eine Sportart, die bisher den Reichen dieser Welt vorbehalten war. Mit Preisen zwischen 6.000 und 8.000 Euro pro Woche ist dies auch nicht weiter verwunderlich. "Der Touch von Luxus wird dieser Sportart auch immer erhalten bleiben, die Angebote werden jedoch immer vielfältiger und auch nicht mehr so exklusiv", meint Hansjörg Franz im pressetext-Interview. Mit seiner Tourismusagentur X.Dream Holidays http://www.xdreamholidays.at bringt er jährlich rund 150 Personen zum Heliskiing. …mehr

    Von pte pte
  • Yahoo feuert komplettes Design-Team

    Aus für yHaus

    Gerüchten zufolge befand sich unter den rund 1000 Mitarbeiter, die Yahoo zuletzt auf die Straße setzte, auch das komplette Design Innovation Team yHaus.  …mehr

  • Serviceorientierte Architekturen für den Einzelhandel unverzichtbar

    Nach Analysen von Richard Mader, Executive Director der Association for Retail Technology Standards (ARTS) http://www.nrf-arts.org , erkennt der Einzelhandel immer mehr, wie unverzichtbar IT-Unternehmensarchitekturen und serviceorientierte Architekturen (SOA) für das laufende Geschäft, für neue Produkte und Dienstleistungen sind.  …mehr

    Von pte pte
  • Ausfall von Amazon S3 bereitet Kunden Probleme

    Twitter und Tumblr ohne Grafiken

    Am Freitag gab es bei Amazons On-Demand-Speicherdienst S3 einen mehrstündigen Ausfall, der eine Reihe von Kunden erheblich in Mitleidenschaft zog. …mehr

  • Vodafone SuperFlat bei Sparhandy für 16,99 Euro

    Sparhandy verkauft die SuperFlat von Vodafone für monatlich 16,99 Euro und liegt damit deutlich unter dem Preis des Netzbetreibers. Wer zum Tarif auch ein neues Handy bestellen möchte, entscheidet sich für die SuperFlat Classic oder Deluxe - je nachdem, wie hochwertig das neue Telefon sein soll. …mehr

  • Unilever lagert in großem Stil an HP aus

    Outsourcing-Deal

    Der IT-Outsourcing-Deal hat einen Vertragswert von 957 Millionen Dollar und erstreckt sich über mehrere Kontinente. …mehr

  • Toshiba prüft Rückzug aus HD-DVD-Geschäft

    Im Wettbewerb um die beste Nachfolgetechnik der DVD bereitet Toshiba offenbar den Ausstieg aus der HD-DVD vor. Der japanische Elektronik-Anbieter prüft zurzeit die Einstellung dieses Geschäftsbereichs, wie das Unternehmen heute in Tokio mitteilte. …mehr

    Von WIWO WIWO
  • Umfrage: Erfolgreiche SOA-Projekte auf dem Vormarsch

    Service-orientierte Architekturen

    Die meisten SOA-Vorhaben lassen sich mittlerweile als Erfolg werten, will der Softwarehersteller Amberpoint in einer Studie herausgefunden haben. …mehr

  • Patch-Verteilung: Microsoft schaut bei Würmern ab

    "Freundliche" Würmer

    Der sich selbst replizierende Computerwurm dient Microsoft-Forschern als Inspiration für künftige Mechanismen zur Verteilung von Software-Patches. …mehr

  • E-Plus: Expansion mit Billigmarken soll Roaming-Kosten senken

    E-Plus hat die Chancen eines europäischen Binnenmarktes erkannt und plant mit seinen Discount-Töchtern im EU-Ausland zu expandieren. Langfristiges Ziel seien einheitliche Preise und Dienste in allen Ländern, in denen E-Plus und seine Tochterunternehmen präsent sind. …mehr

  • Ericsson stößt Geschäft mit Unternehmens-TK-Anlagen ab

    Verkauf an Aastra Technologies

    Der schwedische Netzausrüster Ericsson will den Bereich für IP-PBX, konvergente Telefonanlagen sowie entsprechende Services an den kanadischen Anbieter Aastra Technologies verkaufen. …mehr

  • Bunte 3D-Bilder von Nase und Ohr

    Wissenschaftlern der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist es gelungen, eine neue Qualität bei der virtuellen Untersuchung von Patienten zu erreichen. Die Computervisualisten Arno Krüger und Christoph Kubisch vom Institut für Simulation und Grafik http://isgwww.cs.uni-magdeburg.de konnten bei der so genannten virtuellen Endoskopie 3D-Bilder des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs in bisher unerreichter Bildgenauigkeit und Geschwindigkeit liefern. …mehr

    Von pte pte
  • Telekom-Chef: Noch mehr Stellenabbau

    Tarif-Streit in T-Punkten

    Telekom-Chef René Obermann hat einen weiteren Stellenabbau angekündigt, der aber geringer ausfallen werde als in den vergangenen Jahren. …mehr

  • Mobilkom Austria berechnet 9,90 Euro für Vertragskündigung

    Mobilkom Austria verlangt von ihren Kunden bei Vertragsauflösung eine Deaktivierungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro. Die Forderung gilt bei Neukunden ab sofort, für Bestandskunden ab dem 18. April 2008. Wegen der einseitigen Verschlechterung des Vertragsverhältnisses haben sie allerdings ein außerordentliches Kündigungsrecht. …mehr

  • Blu-ray besiegt HD DVD

    DVD-Nachfolgestreit vor Entscheidung

    Hunderttausende Verbraucher, die sich für mehrere hundert Euro oder Dollar ein Abspielgerät des neuen Videoformats HD DVD gekauft haben, müssen sich dieser Tage sehr ärgern. …mehr

  • Steria steigert Umsatz um zwölf Prozent

    Vor allem im vierten Quartal konnte der IT-Dienslteister Steria seine Auftragseingänge erhöhen.  …mehr

  • T-Systems-Chef Clemens will "kein zweites BenQ"

    Im SMB-Vertrieb drohen Entlassungen

    Der neue Chef der Telekom-Geschäftskundensparte T-Systems, Reinhard Clemens, will verhindern, dass der zum Verkauf stehende Bereich Systemintegration von einem Käufer möglicherweise später geschlossen wird. …mehr

  • Motorola plant Offensive bei Handys und mobilen Diensten

    Motorola wird enger mit den Netzbetreibern kooperieren, um gemeinsam mobile Dienste auf den Markt zu bringen. Damit geht der US-Hersteller einen anderen Weg als Marktführer Nokia, der Musik und Spiele im Alleingang verkauft. Zudem sollen durch neue Multimedia-Handys die verlorenen Marktanteile zurückgeholt werden - mit welchen Geräten das gelingen soll, ließ der Hersteller offen. …mehr

  • Nokia Siemens will Forschungs-Bereich an Tata Consultancy abgeben

    110 Mitarbeiter in Düsseldorf betroffen

    Der Telekomausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) will rund 110 Mitarbeiter an den indischen IT-Dienstleister Tata Consultancy Services (TCS)auslagern. …mehr

  • Das große Steuer-Sparpaket 2007/2008

    Steuersoftware

    Unter dem Namen Das große Steuer-Sparpaket 2007/2008 verkauft Data Becker eine Basis-Version von Quicksteuer. …mehr

    Von Stephan Lamprecht
  • Bewegte Bilder

    Microsoft baut mit Silverlight eine Konkurrenz zu Adobe Flash auf. Die Software macht Webseiten bunter - und holt gegenüber dem übermächtigen Rivalen immer weiter auf. Eine Übersicht über Vor- und Nachteile des Programms. …mehr

    Von Handelsblatt
  • Social Network macht MP3-Player zum Radiosender

    Die neue Web-2.0-Erfindung Jook http://www.jook.us macht aus MP3-Playern Radiostationen. Mit einem Adapter kann man im Umkreis von zehn Metern sein eigenes Radio betreiben. Wer ebenfalls einen Jook-Adapter besitzt, kann das Do-it-yourself-Radio mit seinem MP3-Player empfangen. Später kann man dann im Internet auf der zugehörigen Networking-Plattform Kontakt aufnehmen und zudem Freundschaften schließen. Jook besteht aus einem kleinen Sender im 2,4 GHz-Bereich, einem Übertragungsprotokoll sowie der dazugehörigen Internetplattform. Die Technik wird wohl nicht mehr als zehn Dollar kosten und könnte bald in alle gängigen MP3-Player oder Musikhandys integriert sein, berichtet das Handelsblatt. …mehr

    Von pte pte
  • AOL zeigt Interesse an Yahoo

    Der Internetkonzern Yahoo hat Verhandlungen mit AOL gestartet, um eine Übernahme durch Microsoft abzuwehren, berichtet die Zeitung "Sunday Telegraph". Das Angebot von Microsoft hat der Yahoo-Vorstand bereits abgelehnt, Wall-Street-Analysten erwarten jedoch nicht, dass Microsoft sich bereits geschlagen gegeben hat. Auch die News Corporation hat bereits Interesse bekundet, einen Anteil an Yahoo zu erwerben. Details über die Diskussion mit den Vertretern von AOL, das zum Time Warner Konzern gehört, sind bisher nicht bekannt. …mehr

    Von pte pte
  • Hoffnung auf Regeneration nach Rückenmarksverletzungen

    Wissenschaftler der University of Cambridge http://www.brc.cam.ac.uk gehen davon aus, dass sie nahe vor einem entscheidenden Durchbruch für die Behandlung von Verletzungen des Rückenmarks stehen. Das Team um James Fawcett entwickelt derzeit einen Behandlungsansatz, der beschädigten Nervenfasern ermöglichen könnte sich innerhalb des Rückenmarks zu regenerieren. Zusätzlich könnten die verbleibenden unbeschädigten Nervenfasern dazu angeregt werden besser zu funktionieren. Derartige Verletzungen sind schwer zu behandeln, da der Körper Schäden in Rückenmark oder Gehirn nicht selbst heilen kann. Obwohl sich die Nerven an sich regenerieren können, werden sie durch das Narbengewebe an der Verletzung blockiert. …mehr

    Von pte pte
  • IBM erweitert sein komplettes Speicherportfolio

    IBM hat neue Produkte und Updates für einen großen Teil seines Platten- und Bandspeicherportfolios angekündigt. Die neuen Systeme sollen es Kunden erlauben, eine effizientere klassifizierte Speicherinfrastruktur zu implementieren und eine höhere, konzeptionell integrierte Datensicherheit zu erreichen. …mehr

Zurück zum Archiv