Zwischen zwei Welten

15.10.2004
Von Helga Ballauf
Ayca Abaci wandelt zwischen den Welten. Die junge IT-Expertin arbeitet bei der Münchener Rück an der Umstellung des gesamten Rückversicherungsgeschäftes auf SAP-Basis mit.

"Ich stehe an der Schnittstelle zwischen IT- und Fachabteilung", beschreibt Abaci ihre Aufgabe. Sie erklärt den Spezialisten aus dem Versicherungsfach, was das neue Softwaresystem kann, erfragt deren Anforderungen und klärt mit den Entwicklern ab, was davon realisierbar ist. In der Testphase wird sie die Kollegen der Fachabteilung in den Umgang mit der neuen Technik einweisen, ihnen bei Problemen zur Seite stehen und mit den SAP-Experten abklären, was sich noch ändern lässt, damit die Arbeitsprozesse reibungslos funktionieren.

Die Münchener Rückversicherungsgesellschaft beschäftigt rund 6400 Mitarbeiter an mehr als 60 Orten. Der international tätige Konzern deckt Risiken der Erstversicherer ab, egal ob es sich um Personenschäden, Naturgewalten oder Technikfolgen handelt.

Praktikum in Istanbul

Ayca Abaci stammt aus einer türkischen Familie, ist in Bayern aufgewachsen und hat erst in Istanbul Wirtschaftsinformatik studiert - in deutscher Sprache. Im Praktikum lernte sie dort die Münchener Rück kennen. Der Kontakt mit dem Konzern blieb während des Aufbaustudiums in Reutlingen - Business Information Science - bestehen. Abaci arbeitete als Werkstudentin und fertigte ihre Master-Arbeit über E-Commerce im Firmenkontext an.

Betriebswirtschaft und Informatik war für die Einsteigerin eine günstige Kombination: "Durch die wirtschaftliche Denkweise, die ich an den Hochschulen gelernt habe, kann ich leichter nachvollziehen, was ein Rückversicherer macht."

Inhalt dieses Artikels