Blackberry Packager for Android

Zweiter Frühling für das Blackberry Playbook?

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Kurz vor dem Start der Entwicklerkonferenz "Blackberry Devcon" in San Francisco hat RIM ein Video ins Netz gestellt. Das Filmchen demonstriert, wie Entwickler mit wenigen Schritten ihre Android-Anwendung auf die Playbook-Plattform portieren können.

Wie aus dem Video hervorgeht, werden dazu im Großen und Ganzen nur die Android-typischen APK-Dateien in BAR-Dateien konvertiert. Davor müssen sich die Entwickler lediglich ihren Signature Key in der Blackberry Developer Zone holen und dort prüfen, ob die bestehende App mit der Android-Laufzeit-Umgebung auf dem Playbook kompatibel ist. Wird dies bestätigt, wird die Anwendung mit einem Klick umgewandelt, signiert und in die Blackberry App World eingestellt.

Auf dem dreitägigen Event werden noch eine Reihe weiterer Überraschungen erwartet, darunter die ersten Blackberry-Smartphones mit QNX-Betriebssystem und das Software-Update Playbook OS 2.0.