Web

 

Zwei neue Digicams von Fujifilm

20.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Fuji Photo Film hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt, von denen eine über einen neuartigen Sensor verfügt, der helle und dunkle Bereiche besser als bisherige Technik unterscheiden können soll und nach offizieller Einordnung durch die CIPA (Camera and Imaging Products Association) eine Auflösung von 6 Megapixel erreicht.

Herzstück der "Finepix F700" ist der "Super CCD SR". Dieser im Januar vorgestellte Chip enthält jeweils 3,1 Millionen so genannte S- beziehungsweise R-Pixel, von denen erstere für die Erfassung dunkler und letztere für die Aufnahme heller Bildelemente dienen. Durchdenkt man das Ganze logisch, kommen dabei irgendwie keine 6 Megapixel heraus (denn es nutzt ja wenig, wenn ein S-Pixel einen hellen oder umgekehrt ein R-Pixel einen dunklen Punkt registrieren soll), aber vermutlich zumindest wie vom Hersteller versprochen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen ausgewogene und kontrastreiche Bilder.

Die Finepix 700 steckt in einem Metallgehäuse, das Objektiv bietet einen dreifach optischen plus 2,2-fachen Digitalzoom. Der Autofocus arbeitet auf Wunsch mit Nachführung. Die neue Finepix besitzt außerdem Voreinstellungen, mit denen sich die Farbwiedergabe klassischer Kleinbildfilme (Farbnegativ, Schwarzweiß, Dia) nachahmen lässt. Sie speichert die Bilder wahlweise im RAW-Format oder mit JPEG-Kompression, kann Videosequenzen mit Ton aufzeichnen und ist laut Hersteller in 1,2 Sekunden startklar. Auf den Markt kommt die Kamera im Mai, der Preis dürfte um 600 Euro liegen.

Besonders kompakt fällt die kleinere "Finepix F410" aus, die den neuen Sensor "Super CCD HR" mit effektiv 3,1 Megapixel verwendet, per Interpolation aber Auflösungen bis 2816 x 2120 Bildpunkte (6 Megapixel) erreicht. Die Kamera bietet gleichfalls eine dreifachen optischen Zoom und einen Funktionsknopf zum schnellen Einstellen aller wichtigen Parameter wie Weißabgleich, Bildgröße oder Farbwiedergabe. Eine Docking-Station, die den Akku lädt und die F410 auch als Webcam nutzbar macht, ist als Zubehör erhältlich. Die kleinere Finepix soll ab April zu haben sein, hier dürfte der Preis um 500 Euro liegen. (tc)