Acht Prozent LTE-Anwender

Zwei Drittel der Tablet-Nutzer surfen nur per WLAN

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes BITKOM gehen die meisten Tablet-Anwender via WLAN ins Internet, übers heimische Netzwerk oder unterwegs via WLAN-Hotspots. Ein Viertel der Tablets wird ausschließlich in der eigenen Wohnung genutzt.
Bitkom-Studie: Auch das Tablet wird langsam mobil.
Bitkom-Studie: Auch das Tablet wird langsam mobil.
Foto: Robert Lehmann-Fotolia

Dies habe eine aktuelle Umfrage von Bitkom Research unter deutschen Tablet-Nutzern ab 14 Jahren ergeben. Demnach gehen 65 Prozent der Befragten mit dem Tablet ausschließlich per WLAN online. Dabei nutzen die meisten Anwender das heimische Netzwerk, 28 Prozent wählen sich auch unterwegs in WLAN-Hotspots ein. Bei den jüngeren Nutzern unter 30 Jahren ist dieser Wert mit 42 Prozent deutlich höher.

Surfverhalten: Das heimische WLAN ist für Tablets der primäre Zugang zum Internet.
Surfverhalten: Das heimische WLAN ist für Tablets der primäre Zugang zum Internet.
Foto: BITKOM

Ein Drittel aller befragten Tablet-Nutzer geht auch per Mobilfunk ins Internet, meist per UMTS (28 Prozent). Immerhin acht Prozent haben bereits angegeben, dass sie per LTE online gehen. 13 Prozent der Anwender nutzen ihr Smartphone, um eine Online-Verbindung für das Tablet herzustellen.

27 Prozent der Anwender haben bei der Befragung angegeben, dass sie ihr Tablet ausschließlich in der eigenen Wohnung nutzen, 34 Prozent gaben an, dies überwiegend zu tun. 30 Prozent der Nutzer setzen das Tablet sowohl zuhause als auch unterwegs ein. Ausschließlich unterwegs kommt das Tablet bei acht Prozent der Anwender zum Einsatz. (tecchannel/mb)