Web

 

ZVEI: Deutsche Halbleiterbranche bricht zweistellig ein

20.08.2001
Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie erwartet für das gesamte Jahr 2001 einen zweistelligen Marktrückgang. Im Juli hätten die Einnahmen um zwölf Prozent unter Vorjahr gelegen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) meldet für den Juli trotz gleich bleibenden Auftragseingang erneut Umsatzeinbußen. Die Einnahmen seien gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um zwölf und gegenüber dem Juni 2001 um fünf Prozent zurückgegangen, teilte der Branchenverband mit. Für die ersten sieben Monate des Jahres liege der Umsatz um vier Prozent über dem des Vorjahres.

Die Book-to-Bill-Ratio, das Verhältnis zwischen Auftragseingang und Umsatz, habe im Juli 2001 mit 0,70 zwar leicht über dem Vormonatswert (0,66) gelegen. Dennoch werde die Abschwächung immer deutlicher. Der Verband befürchtet für das Gesamtjahr einen zweistelligen Marktrückgang, der einstellige Bereich sei bereits erreicht. Das Ausmaß der Rückgangs, so der ZVEI schon im Juli, übertreffe das "aller Einbrüche in der Vergangenheit erheblich".