Zuschuss an Bull vorerst eingefroren

25.03.1994

PARIS (CW) - Die franzoesische Regierung hat zugestimmt, die noch nicht geflossene Tranche der Finanzhilfe fuer Bull in Hoehe von 425 Millionen Dollar einzufrieren, bis die EU-Kommission der Zahlung zugestimmt hat. Das berichtete der britische Branchendienst "Computergram" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur "Reuter". EU-Kommissar Karel van Miert habe nach einem Treffen mit dem franzoesischen Premierminister Edouard Balladur erklaert, die Bruesseler Untersuchung werde nicht laenger als sechs Monate dauern. Van Miert zeigte sich von der Skizze des Privatisierungsplans beeindruckt, die Bull-Chef Jean-Marie Descarpentries kuerzlich entworfen hat. Den detaillierten Plan erwarte er innerhalb der naechsten Tage.