Web

 

Zur Hölle mit hell.com

30.10.2006
Der Domain-Name „Hell.com“ hat bei einer Online-Auktion keinen Käufer gefunden, weil niemand den geforderten Mindestpreis von 2,3 Millionen Dollar bezahlen wollte.

Immerhin seien mehr als 500.000 Dollar geboten worden, sagte der Chef des Internet-Dienstleisters Moniker, Monte Kahn, dem „Wall Street Journal“. Moniker habe bei der Auktion 113 von 312 angebotenen Domain-Namen verkauft, darunter zum Beispiel „Cameras.com“ für 1,5 Millionen Dollar. Der Durchschnittspreis pro Adresse habe bei 47.000 Dollar gelegen. (dpa/tc)