Web

mypermissions.org

Zugriffsrechte für Apps einfach ausmisten

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Wer viel im Internet und vor allem im "Social Web" unterwegs ist, erlaubt im Laufe der Zeit unzähligen Anwendungen Zugriff auf die persönlichen Daten.
Ach, wenn doch nur alles so einfach wäre wie mypermissions.org...
Ach, wenn doch nur alles so einfach wäre wie mypermissions.org...

Im Dschungel der Permissions verliert man leider schnell den Überblick. Hier will die praktische Web-Anwendung "mypermissions.org" von Avi Charkham Abhilfe schaffen: Über eine möglichst einfach gehaltene grafische Oberfläche bekommt der Internaut schnellstmöglich direkten Zugriff auf seine App-Einstellungen bei Facebook, Twitter, Google, Yahoo!, LinkedIn, Dropbox, Instagram und flickr und kann dort ausmisten, was womöglich längst nicht mehr benutzt wird.

Als netter Zusatzservice kann man sich überdies vermittels ifttt noch einmal im Monat per Mail daran erinnern lassen, bei mypermissions vorbeizuschauen und mal wieder nach dem Rechten zu sehen. Wir haben mypermissions.org jedenfalls gleich gebookmarked und den ifttt-Reminder aktiviert.