ZipSMS ermöglicht Kurznachrichten mit bis zu 400 Zeichen

20.12.2005
Ursprünglich dafür gedacht, um kurze Mitteilungen zu verschicken, hat sich die SMS mit der Zeit immer mehr zu einem Kommunikationsmedium entwickelt, mit dem komplette Botschaften ausgetauscht werden, die oftmals den Rahmen von 160 Zeichen sprengen. Ursachenforschungen hatten ergeben, dass vor allem Jugendliche den Kurznachrichten-Service dazu nutzen, um persönliche Dinge anzusprechen, da die soziale Hemmschwelle für ein direktes Gespräch zu hoch ist ? man denke dabei z...

Ursprünglich dafür gedacht, um kurze Mitteilungen zu verschicken, hat sich die SMS mit der Zeit immer mehr zu einem Kommunikationsmedium entwickelt, mit dem komplette Botschaften ausgetauscht werden, die oftmals den Rahmen von 160 Zeichen sprengen. Ursachenforschungen hatten ergeben, dass vor allem Jugendliche den Kurznachrichten-Service dazu nutzen, um persönliche Dinge anzusprechen, da die soziale Hemmschwelle für ein direktes Gespräch zu hoch ist ? man denke dabei z.B. an die Vielzahl von Trennungen, die mit einer SMS mitgeteilt wurden. Dennoch befindet man sich dabei stets in einem Dilemma: einerseits möchte man weitaus mehr als 160 Zeichen versenden, andererseits ist die zweite oder dritte SMS vielen dann doch zu teuer.

Zwei Informatikstudenten der Universität Karlsruhe haben jetzt eine Java Software mit der Bezeichnung ZipSMS fürs Handy entwickelt, das für dieses Problem eine adäquate Lösung bietet. Mit diesem Programm passen je nach Text bis zu 400 Zeichen in eine einzige SMS - abhängig vom verwendeten Vokabular. Es handelt sich dabei um einen für Handys angepassten Textpacker, der auf dem so genannten PPM (Prediction by Partial Matching) Algorithmus basiert. Das Prinzip von PPM ist relativ simpel: Zur Datenreduktion werden auf einen oder mehreren Buchstaben die folgenden Zeichen nach dem Wahrscheinlichkeitsprinzip vorhergesagt sowie Wiederholungen eines Wortes im Text erkannt.

Inhalt dieses Artikels