Web

 

Zehn Millionen neue Handy-Kunden bis 2000

23.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bis Ende des Jahres 2000 ist in Deutschland mit zehn Millionen Handy-Neubesitzern zu rechnen. Dies hat der "Spiegel"-Verlag im Rahmen einer Marktstudie ermittelt. Damit werde die Zahl der mobil telefonierenden Bundesbürger auf insgesamt 21 Millionen anwachsen. Auch im Festnetzmarkt deutet sich eine Trendwende an. Knapp ein Drittel der Bevölkerung hat demnach bereits daran gedacht, die Telefongesellschaft per "Pre-selection" komplett zu wechseln. Derzeit halten allerdings immer noch neun von zehn Kunden dem ehemaligen Staatsmonopolisten Telekom die Treue.