Web

Mindomo, MindMeister, XMind

Zehn kostenlose Mind-Mapping-Tools

Markus Strehlitz beschäftigt sich als freier Journalist mit allen Aspekten rund um das Thema Informationstechnologie sowie weiteren Technikthemen. Er schreibt sowohl für Fachzeitschriften wie Computerwoche und Online-Medien wie zdnet.de als auch für Tageszeitungen oder Wissenschaftsmagazine. Vor seiner Selbständigkeit arbeitete er als Redakteur im Software-Ressort der Computer Zeitung.
Neben teuren Profitools wie Mindmanager gibt es viele Mind-Mapping-Werkzeuge, die sich zumindest in abgespeckten Versionen kostenlos nutzen lassen.

Mind-Mapping ist eine gute Methode, um auch komplexe Themen übersichtlich darzustellen und Ideen zu visualisieren. Daher werden Mind-Maps gerne verwendet, um das Brainstorming in Projektteams zu unterstützen. Das bekannteste kostenpflichtige Programm ist Mindmanager von Mindjet. Daneben gibt es jedoch eine Fülle an Mind-Mapping-Werkzeugen, die entweder komplett oder zumindest in abgespeckten Versionen kostenlos genutzt werden können. Die meisten von ihnen bieten gute Möglichkeiten, um sie als Software für die Teamarbeit zu verwenden. Die Mind-Maps lassen sich untereinander austauschen und gemeinsam bearbeiten. Die kostenfreien Varianten sind in ihrem Funktionsumfang jedoch häufig eingeschränkt. Manchmal ist es daher ratsam, etwas Geld in die Hand zu nehmen und mit der Vollversion zu arbeiten.

Mindomo

Mindomo
Mindomo
Foto: Expert Software Applications

Bei dem Online-Tool Mindomo etwa können in der kostenlose Variante nur drei Mind-Maps angelegt werden. Um kontinuierlich damit zu arbeiten, ist also das Upgrade in die Premium-Version notwendig. Der Preis für diese ist nur in Dollar angeben und liegt bei sechs Dollar pro Monat. Speziell für das gemeinsame Arbeiten mit Mind-Maps gibt es die Team-Version. Für sie sind neun Dollar pro Monat und Nutzer zu zahlen. Sie bietet unter anderem spezielle Gruppenordner und Funktionen für die Verwaltung der Teammitglieder.

Wer die kostenfreie Variante nutzt, kann ebenfalls Kollegen oder Freunde an seiner Arbeit teilhaben lassen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, die Mind-Map in einem öffentlichen und in einem privaten Bereich abzulegen. In letzterem kann er die Grafik für einzelne Anwender freigeben. Zusätzlich kann er einen Link per Mail verschicken, der direkt auf die Mind-Map führt.

Auch wenn die Preise zunächst nur in Dollar angeben werden - Mindomo eignet sich auch für deutsche Anwender. Die Software verfügt unter anderem über eine deutschsprachige Oberfläche, die optisch an die Anwendungen von Microsoft Office erinnert. Das Programm ist insgesamt recht intuitiv zu bedienen. Mindomo ist in Flash programmiert und läuft im Browser.

In unserer Bilderstrecke finden Sie alle zehn hier vorgestellten Tools in Kurzform, ausführliche Beschreibungen lesen Sie auf den folgenden Seiten...