AmigaOS, OS/2, CP/M, BeOS

Zehn (gern) vergessene Betriebssysteme

Sascha Alexander ist Manager Marketing & Kommunikation bei der QUNIS GmbH, Neubeuern, die auf Beratung und Projekte in der Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics spezialisiert ist. Zuvor war der Autor als Director Communications bei den Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BARC und PAC tätig. Als ehemaliger Redakteur der COMPUTERWOCHE sowie Gründer und Chefredakteur des Portals und Magazins für Finanzvorstände CFOWORLD verbindet ihn zudem eine lange gemeinsame Zeit mit IDG.
Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Die Beziehung zwischen Anwender und Client-Betriebssystem war immer irgendwo zwischen Liebe und Hass angesiedelt. Lesen Sie, was in den letzten Jahrzehnten aus einigen dieser Bekanntschaften wurde.

Seit PCs unsere Büros eroberten sorgte die Arbeit mit ihren Betriebssystemen für Frust und Freude bei Anwendern und Technik-Fans. Im Lauf der Jahrzehnte blieb mancher dieser Begleiter auf der Strecke (mach es gut, AmigaOS!), wurde nicht beachtet (Adios, Windows Me!) oder aber gern hinausgeworfen (Mach die Tür hinter dir zu, MS-DOS 4.0!).

Nachfolgend haben unsere Kollegen der "Computerworld" für Sie Betriebssysteme und Schnittstellen zusammengestellt, die unseren Desktop zierten - manche für lange Zeit, manche nur kurz doch mit Auswirkungen auf Trends, die wir heute noch spüren. Naja, und einige von ihnen waren eigentlich nur in der Schule cool.