Web

 

Zahl der Internet-Surfer in Europa steigt

16.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der Internet-Nutzer ist in wichtigen europäischen Märkten innerhalb der vergangenen sechs Monate um 14 Prozent auf 88,9 Millionen gestiegen. Im Herbst 2001 nutzten die Surfer in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien ihren Online-Zugang mindestens einmal monatlich. Das ist das Ergebnis einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). In Großbritannien und Belgien wuchs die Zahl der Online-Nutzer gegenüber Frühling 2001 um jeweils 17 Prozent auf 27,2 Millionen beziehungsweise 3,4 Millionen. Deutschland verzeichnete mit 27,3 Millionen Surfern den größten Anstieg (plus 23 Prozent). Im Herbst 2001 bedienten sich rund 14,2 Millionen Franzosen des Internets. Vor einem halben Jahr lag diese Wert noch bei 12,6 Millionen. In den Niederlanden zeigte sich in den vergangenen sechs Monaten keine Veränderung bei der Online-Nutzung. Dort

surften 7,3 Millionen Bürger im Netz. Spanien verzeichnete als einziges der sechs Länder einen Rückgang. Die Zahl der Internet-Nutzer sank um ein Prozent auf 9,4 Millionen.