Web

"YouTube Red"

YouTube startet werbefreies Abonnement in den USA

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
YouTube startet zunächst in den USA ein Abonnement, mit dem man die Webvideo-Seite werbefrei machen kann.

"YouTube Red" kostet knapp 10 Dollar. Neben der Werbefreiheit können Abonnenten damit außerdem Clips auf ihrem Smartphone oder Tablet zum Offline-Gucken speichern und Videos im Hintergrund abspielen. Red ist nutzergebunden und gilt für alle Geräte und auch für YouTube-Apps wie "Gaming" und "Music" (die es bisher auch nur in den USA gibt).

Google verbandelt YouTube Red außerdem mit seinem "Google Play Music" - wer einen der beiden Dienste abonniert, erhält automatisch auch Zugang zum anderen. Last, but not least sollen Red-Abonnenten ab Anfang kommenden Jahres exklusiven Zugang zu Inhalten prominenter "YouTuber" bekommen. YouTube arbeitet nach eigenen Angaben bereits daran, Red und die Apps für Music, Gamig und "Kids" auch in anderen Ländern anzubieten. Termine nennt die Google-Tochter aber noch nicht.