Web

Web-Video

YouTube-Clips dürfen jetzt 15 Minuten lang sein

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Eine erfreuliche Nachricht für alle Video-Fans und Hobbyfilmer: YouTube hat die erlaubte Upload-Länge für Video-Clips auf 15 Minuten erhöht.

Bislang lag das Limit bei zehn Minuten. Um die Verlängerung zu feiern, hat YouTube in seinem Blog in Anlehnung an Andy Warhol den Wettbewerb "15 minutes of fame" ausgerufen. Nutzer sind dabei aufgerufen, in 15 Minuten filmisch zu dokumentieren, was die Welt über sie wissen sollte. Beiträge müssen mit "yt15minutes" getaggt bis zum 4. August hochgeladen werden; die interessantesten will die Google-Tochter dann in einem Feature auf ihrer Homepage featuren.

Möglich wurde die Clip-Verlängerung laut YouTube aufgrund der erfolgreichen Weiterentwicklung des "Content-ID"-Systems und anderer Techniken zum Schutz großer wie auch kleiner Copyright-Inhaber. Alle großen US-Filmstudios und Musiklabels sowie über 1000 weitere Partner weltweit verwenden nach Angaben von Product Manager Joshua Siegel inzwischen Content ID, um ihre Inhalte auf YouTube zu verwalten.

Apropros YouTube: Haben Sie den Kanal von ComputerwocheTV schon abonniert?