Web

 

Yahoo vergrößert E-Mail-Postfächer auf ein Gigabyte

23.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Portal- und Suchmaschinenbetreiber Yahoo hat mit Googles kostenlosem E-Mail-Service "Gmail" gleichgezogen und bietet Anwendern von "Yahoo Mail" nun ebenfalls ein Gigabyte Speicherplatz. Aus Sicht von Yahoo geschah der Ausbau der Kapazität, die vormals 250 MB betrug, da immer mehr Nutzer große Dateianhänge speichern. Zudem spiele das Web-basierende E-Mail-System eine zentrale Rolle im Diensteangebot des Portals. Angefangen hatte Yahoo mit vier MB.

Auch Microsoft hatte die Kapazität im kostenlosen E-Mail-Service "Hotmail" von zwei auf 250 MB ausgebaut. Es ist zu erwarten, dass nun auch der Betreiber von MSN.com nachlegt.

Hierzulande sind E-Mail-Dienste wie "Freemail" von Web.de beliebt. In der kostenlosen Variante lassen sich bis zu zwölf MB an E-Mails speichern, wobei Dateianhänge nicht größer aus vier MB sein dürfen. Zudem können Anwender Faxe und SMS-Meldungen versenden.

GMX offeriert ebenfalls solche Kommunikationsoptionen, wobei "GMX Freemail" wie Yahoo und Google ein Gigabyte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stellt.

GMX gehört zur Firma United Internet, die unlängst das Portal Web.de übernommen hat.

Alle Anbieter solcher Web-basierenden E-Mail-Services locken mit kostenpflichtigen Zusatzdiensten, die unter anderem mehr Speicherplatz bieten, besser vor Viren und Spam schützen sowie bei eingehenden E-Mails den Empfänger per SMS benachrichtigen. (fn)