Web

 

Yahoo testet Creative-Commons-Suche

29.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Portalriese Yahoo! hat den Test einer neuen Suchfunktion gestartet, die sich auf Creative-Commons-lizenzierte Inhalte beschränkt. Das nicht zuletzt bei Bloggern beliebte Creative Commons bietet Web-Autoren die Möglichkeit, juristisch niet- und nagelfest den weiteren Umgang mit ihren Werken zu definieren - häufig subsummiert unter der Formel "Some rights reserved".

Yahoos neue Suche bietet darauf aufsetzend die Möglichkeiten, nur Inhalte auszuspucken, die man kommerziell weiter verwenden oder solche, die man modifizieren oder adaptieren darf. Die jeweiligen Rechte werden in den Ergebnissen klar mit ausgewiesen, so dass es nicht nötig ist, den jeweiligen Urheber noch gesondert zu kontaktieren.

Aus dem Yahoo! Search Blog geht ferner hervor, dass der angekündigte Beta-Test für den neuen Weblog- und Social-Software-Dienst "Yahoo 360" gestern begonnen hat. Wie berichtet zunächst allerdings nur für geladene Gäste - man kann sich also nur weiter in die Interessentenliste eintragen und hoffen, dass man möglichst bald ausgewählt wird. (tc)