Web

 

Yahoo kauft Musicmatch

14.09.2004

So also sieht er aus, der Einstieg des Portalriesen Yahoo in den heiß umkämpften Markt für Online-Musikverkäufe: 160 Millionen Dollar in bar lässt sich die im kalifornischen Santa Clara ansässige Firma die Übernahme von Musicmatch kosten. Musicmatch, 1997 gegründet, gehört zu den Pionieren der Branche. Es bietet einen Online-Store mit gegenwärtig rund 700.000 Titeln sowie eine gleichnamige Jukebox-Software an, mit der Kunden ihre digitale Musik verwalten und auf CD brennen können (Apple legte diese übrigens vor Erscheinen von iTunes für Windows seinem iPod bei).

"Yahoo will einer der wichtigen Mitspieler bei digitaler Musik sein", erklärte CEO Terry Semel in einer Mitteilung. Bislang bietet Yahoo über seinen Marketing-orientierten Service "Launch" nur Informationen zu Sängern und Bands sowie kostenloses Streaming von Musik und Videos. Sowohl Yahoo als auch Musicmatch betreiben zudem kostenlose Internet-Radiodienste. (tc)