Web

CES

Yahoo drängt verstärkt ins Mediengeschäft

08.01.2014
Der Internetkonzern Yahoo setzt künftig verstärkt auf Medieninhalte.

Konzernchefin Marissa Mayer stellte auf der Elektronik-Messe CES mehrere neue Initiativen vor, darunter Schwerpunkte für die digitale Berichterstattung auf der Yahoo-Webseite vor. Der Konzern nennt diese Themenschwerpunkte "Magazine". "Digitale Magazine sind ein Kernbestandteil unserer langfristigen Vision für Yahoos Mediengeschäft", sagte Mayer. Zwei erste Themen sind Essen und Technologie. Die Technologie-Sparte wird von David Pogue angeführt, einem ehemaligen Reporter der "New York Times".

Yahoo-Chefin Marissa Mayer bei ihrer ersten CES-Keynote
Yahoo-Chefin Marissa Mayer bei ihrer ersten CES-Keynote
Foto: IDG News Service

Die Sparten sollen ohne traditionelle Werbebanner auskommen. Stattdessen ist die Werbung ähnlich wie die Geschichten aufgebaut und kann ebenso von Lesern im Internet weitergeteilt werden, sagte Mayer.

Neben eigenen Berichten will Yahoo auch Material anderer Medien sammeln. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten soll zweimal täglich über eine neue App verschickt werden. "Die Geschichten werden über einen Algorithmus erstellt, aber sind redaktionell zusammengestellt", erklärte einer der wohl jüngsten Yahoo-Mitarbeiter, Nick D'Aloisio (18). Yahoo hatte im Frühjahr D'Aloisios App Summly, die eben solche Textzusammenfassungen erstellt, für einen Millionenbetrag gekauft. (dpa/tc)