Web

 

Y2K: Uno-Zentrum gibt grünes Licht

30.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das von den Vereinten Nationen eingerichtete International Y2K Coordination Centre (I2YKCC) blickt dem kommenden Jahreswechsel entspannt entgegen. "Zumindest kurzfristig erwarten wir keine größeren Ausfälle in kritischen Bereichen", erklärte Bruce McConnell, Direktor der Einrichtung. Man habe sich mit 170 Staaten ausgetauscht und sei zufrieden mit dem Status der dortigen Vorbereitungsmaßnahmen, erklärte Connell. Es gebe allerdings noch einige Unwägbarkeiten. Beispielsweise habe das IY2KCC keinerlei Kontakt mit Afghanistan und Nordkorea gehabt und könne demzufolge deren Status nicht beurteilen. Als problematisch stufe man darüber hinaus die mittelfristige Entwicklung in Rußland, Osteuropa und Indonesien ein.