Xplore M70 und M98: zwei neue Palm-Smartphones

20.09.2006
GSPDA präsentiert die Palm-Smartphones Xplore M70 und M98, die sich vom typischen Palm Treo-Design abheben. Ob sie allerdings außerhalb Asiens auf den Markt kommen, ist bislang unklar.

Palm-Smartphones kommen doch stets im typischen Treo-Design daher, richtig? Nicht ganz, denn mit den Telefonen Xplore M70 und Xplore M98 stellte Grup Sens PDA (GSPDA) gleich zwei Palm OS 5.4-basierte Smartphones vor, die - zumindest vom Design her - (fast) gar nichts von den typischen Palm Treos samt ihrer QWERTZ-Tastaturen haben.

So kommt das Xplore M70 zwar auch im Barren-Format daher, ist im Gegensatz zu seinen "Palm-Geschwistern" viel kompakter, seinem ans "Normalo-Handy" angepassten 109 x 50 x 23,7 mm messenden Desgin inklusiv Zifferntastatur sei dank. Stolze 131 Gramm bringt das Smartphone dann aber doch auf die Waage. Das Triband-fähige Gerät (GSM-Netze 900/1.800/1.900 Mhz) verfügt zudem über GPRS der Klasse 10, Bluetooth-Connectivity und eine integrierte 1,3-Megapixel-Cam. Die Bilder können auf dem verarbeiteten 2,2 Zoll großen TFT-Touchscreen-Display mit einer Farbtiefe von 260K und einer Auflösung von 176x220 Pixeln begutachtet werden. Der Akku des M70 hält nach Herstellerangaben 4 Stunden Gesprächs- sowie 170 Stunden Standby-Zeit durch. Preisdetails zum Palm-Barren gibt es bis dato nicht. Genauso ungeklärt ist, ob das M70 außerhalb Asiens, wo GSPDAs Telefone hauptsächlich verkauft werden, vermarktet wird.

Inhalt dieses Artikels