Kleine Helfer

Xobni - das Analyse-Tool für Outlook

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Wer für die Arbeit mit Outlook nach mehr Komfort sucht, als es die Funktionen des Mail-Programms zulassen, sollte einen Blick auf Xobni werfen.
Outlook-Plug-in Xobni
Outlook-Plug-in Xobni

Microsoft Outlook mag zu den am häufigsten genutzten E-Mail-Clients gehören, die Software schwächelt jedoch, wenn es um die übersichtliche Anzeige von Kontakten, Konversationen und ausgetauschten Anhängen geht. Hier springt die Outlook-Erweiterung "Xobni" in die Bresche. Das kostenlose Tool (Plug-in) bindet sich nach der Installation rechts im Outlook-Fenster neben der Scroll-Leiste ein. Hat Xobni die vorhandenen Daten in seinen Index aufgenommen, erhalten Sie zu jeder eingehenden E-Mail nützliche Zusatzinformationen. Sie sehen beispielsweise, wann Ihnen der Absender die letzten Nachrichten geschickt hat, und können sich komplette Konversationen anzeigen lassen.

Außerdem präsentiert Ihnen Xobni sämtliche Anhänge, die Sie mit dem jeweiligen Mail-Partner ausgetauscht haben. Die Erweiterung versucht auch, zusätzliche Informationen über Ihre Mail-Partner zusammenzutragen. Dazu prüft die Software soziale Netze wie LinkedIn oder Facebook. Hat sich Ihre Kontaktperson dort mit der gleichen E-Mail-Adresse angemeldet, lädt Xobni automatisch das Benutzerbild herunter und zeigt es künftig an, wenn von diesem Absender eine Mail eingeht.

Die Grundfunktionen von Xobni sind kostenlos. Für knapp 30 Dollar gibt es eine Plus-Version, die mit zusätzlichen Funktionen aufwartet. Dazu gehören beispielsweise eine verbesserte Suche sowie eine Vorschlagsfunktion für Kontakte. Außerdem unterstützt die Plus-Version mehrere PST-Dateien.

CW-Fazit

Outlook-Nutzer sollten die kostenlose Version von Xobni in jedem Fall ausprobieren. Das Tool verbraucht kaum Ressourcen, dafür erhält man jede Menge praktische Zusatzfunktionen. Punkten können vor allem die automatische Profilabfrage, die sehr gute Suchfunktion sowie die Konversationsansicht.