Web

Nach Beta-Labs-Test

XING öffnet Umfragen-Tool für alle Nutzer

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Das Hamburger Netzwerk für berufliche Kontakte XING stellt allen Nutzern ab sofort ein Umfragen-Tool zur Verfügung.
So erscheint eine Umfrage im XING-Netzwerk-Stream.
So erscheint eine Umfrage im XING-Netzwerk-Stream.

"XING Umfragen" waren im Dezember 2011 als Projekt der XING Beta Labs gestartet, wo das Unternehmen ausgewählte neue Funktionen und Dienste in einem frühen Entwicklungsstadium testet. Auf Basis des Nutzer-Feedbacks sollen Produkte hier schnell weiterentwickelt und zur Marktreife gebracht werden.

Das Umfragen-Tool lässt sich einer Mitteilung zufolge nun für alle Mitglieder ohne Umwege direkt von der XING-Startseite initiieren, die wichtigsten Optionen - öffentliche oder private Umfrage, Mehrfachantworten - lassen sich direkt einstellen.

Mit XING Umfragen können die mehr als elf Millionen Mitglieder nun schnell eine Umfrage erstellen und teilen. Dank der Weiterverbreitung über die eigenen Kontakte lässt sich so leicht ein Stimmungsbild zu aktuellen Fragen ermitteln. "Mit den Umfragen bauen wir weiter den Nutzwert des Netzwerk-Streams von XING aus", kommentiert XING-Produktchef Jörg Malang. "Darüber hinaus freue ich mich sehr, dass damit das erste Projekt der XING Beta Labs bereits nach kurzer Zeit für alle Mitglieder live geht."