Web

 

Ximian bringt Red Carpet für Unternehmen

07.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ximian hat ab sofort eine Enterprise-Version des Software-Management-Tools "Red Carpet" im Programm. Es dient zur automatisierten Verteilung und Installation von Updates und Sicherheits-Patches für Linux-Server und Desktops. Bislang gibt es das Tool bereits unter der Bezeichnung "Red Carpet Corporate Connect" als Dienst für Unternehmensanwender und als "Express"-Service für private Nutzer. Beide Varianten ermöglichen das Herunterladen von Produktaktualisierungen über das Internet. Mit der Enterprise-Version lassen sich Updates auf eigenen Servern vorhalten und von dort aus verteilen. Das Tool lässt sich über eine Konsole oder über ein Web-basierendes Frontend konfigurieren und ist kompatibel zu den Linux-Distributionen von Red Hat, Suse, Mandrake und Debian. Außerdem lassen sich laut Ximian auch individuell programmierte Systeme einbinden. Update-Links zu Herstellern wie Sun, und Opera sind bereits vorkonfiguriert. Die Server-Komponente von Red Carpet Enterprise kostet 2500 Dollar. Zusätzlich fallen 200 Dollar für jeden Rechner an, der über die Software verwaltet werden soll. Volumenlizenzen will Ximian ebenfalls anbieten. (lex)