Fünf-Jahres-Deal unterzeichnet

Xerox verlängert Servicevertrag mit EDS

21.04.2008
Der neue Outsourcing-Deal mit EDS beinhaltet die Verwaltung und den Support der gesamten End-User-Umgebung von Xerox.

Xerox hat seinen für zehn Jahre unterzeichneten Mainframe-Servicevertrag mit EDS um fünf weitere Jahre verlängert. Der Deal hat einen Vertragswert von 263 Millionen Dollar und beinhaltet die Verwaltung und den Support der gesamten End-User-Umgebung von Xerox, inklusive interner Desktop-Dienste und Mainframe-Services. Dabei soll auch die Nutzung der weltweiten Bestshore-Kapazitäten des IT-Dienstleisters ausgeweitet werden.

EDS übernimmt die Verwaltung von E-Mails, mobilen Geräten und Collaboration-Tools sowie die Distribution von Software und das Asset-Managment für mehr als 55.000 Anwender in über 20 Ländern. Außerdem erbringt der texanische IT-Dienstleister Security-Services und unterstützt die User über einen Single-Point-of-Contact in 21 Sprachen.

Im Rahmen der Agility Alliance von EDS, die eine enge Zusammenarbeit mit Hard- und Softwareanbietern vorsieht, entwickeln EDS und Xerox zudem gemeinsame Angebote wie intergrierte Highend-Print-, Imaging- und Dokomenten-Management-.Lösungen, die auf Anwendungen und Beriebssystemen des Agility-Alliance-Partners Microsoft basieren.

EDS ist im Infrastrukturbereich gut aufgestellt. Jetzt nimmt der IT-Dienstleister neue Bereiche ins Visier - etwa das Application-Management. (sp)

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!