Web

Doch endlich ein papierloseres Büro?

Xerox und IBM haben große Pläne

10.09.1998
Von 
Doch endlich ein papierloseres Büro?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Xerox Corp. hat eine Kooperation mit der IBM-Tochter Lotus Development geschlossen. Ziel der beiden Unternehmen ist es, die digitalen Kopierer von Xerox mit der Groupware Lotus Notes zu verbinden. Anwender sollen dann beliebige Dokumente in Papierform auf einem Xerox-Kopierer einscannen und in ein Notes-Format, etwa E-Mail, konvertieren können. Anschließend lassen sich die Texte und Bilder im gesamten Notes-Netz von allen angeschlossenen Nutzern einsehen und bearbeiten. Damit möchte sich Xerox eine Nische im Bereich "Knowledge Management" schaffen. Beide Unternehmen wollen darüber hinaus ihre Produkte ab 1999 an einen neuen Standard anpassen, der unterschiedliche Faxgeräte, Kopierer, Drucker, Laptops und andere Geräte in einem Netzwerk miteinander arbeiten läßt. Dazu hält man sich dem Vernehmen nach an eine vom Salutation Consortium (www.salutation.org), einer Non-Profit-Vereinigung von insgesamt 35 Firmen, vorgeschlagene Lösung.