Farblaserdrucker

Xerox Phaser 6010V/N im Test

29.04.2011
Von Ines  Walke-Chomjakov
LED-Technik ist voll im Trend bei Farblaserdruckern: Aktuelles Beispiel ist der handliche Xerox Phaser 6010V/N fürs kleine Büro und den Heimarbeitsplatz. Was der Drucker taugt, zeigt der Test.
Xerox Phaser 6010VN: LED-Farbdrucker für den Schreibtisch.
Xerox Phaser 6010VN: LED-Farbdrucker für den Schreibtisch.

Beim Farblaserdrucker Xerox Phaser 6010V/N kommt LED-Technik zum Einsatz. Dabei belichtet der Drucker die Bildtrommel mit Leuchtdioden anstelle eines Laserstrahls. Vorteil: Der Xerox Phaser 6010V/N ist für einen Farblaser erstaunlich handlich. Außerdem benötigte der Drucker im Test mit 4,4 Watt im Energiespar-Modus wenig Strom.

Handhabung
Ein Platz auf dem Schreibtisch findet der Xerox Phaser 6010V/N sicherlich. Allerdings muss man einkalkulieren, dass zum Wechseln der Tonerkartuschen seitlich eine Klappe zu öffnen ist. Dafür erzeugte der Farblaserdrucker mit 13 Sone zwar ein wahrnehmbares, aber nicht wirklich störendes Betriebsgeräusch. Im Leerlauf sank es auf kaum hörbare 0,1 Sone.

Geschwindigkeit
Im Farbdruck kamen dem Xerox Phaser 6010V/N die 128 MB Arbeitsspeicher zugute. So erledigte der Drucker etwa die 12 Testseiten aus Acrobat in flotten 1:26 Minuten. Weniger eilig hatte es das Gerät im Textdruck: 1:36 Minuten für 20 Seiten Grauert-Brief sind ein noch akzeptabler Wert.

Qualität
Die LED-Technik des Xerox Phaser 6010V/N produzierte harmonische Farben mit einem hohen Wert in der Farbtreue. Gleichzeitig fielen Farbflächen leicht fleckig aus - eine Schwachstelle bei diesem Farblaser-Modell. Im Textdruck stimmte die Schwarzdeckung. Die Nahaufnahme offenbarte zwar leichten Tonernebel um die Buchstaben, der allerdings die Lesbarkeit nur minimal beeinträchtigte.

Ausstattung
Mit USB sowie Ethernet bringt der Xerox Phaser 6010V/N die wichtigsten Schnittstellen mit. Dafür beschränkt sich der Farblaser bei der Papierzufuhr auf einen Schacht für maximal 150 Blatt. Zehn weitere Blätter lassen sich jedoch über den zweiten Papiereinzug vorhalten.

Inhalt dieses Artikels