Web

 

Xerox kündigt Quartalsverlust an

22.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Kopiererriese Xerox wird entgegen früheren Prognosen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres nun doch keinen Quartalsgewinn ausweisen. Schuld ist eine Einmalbelastung in Höhe von 300 Millionen Dollar vor Steuern, die das Unternehmen für einen Rechtsstreit um seine Pensionskasse abschreiben muss. Die Anleger interessierten sich gestern allerdings eher für die Nachricht, das operative Ergebnis im Ende Mai abgeschlossenen Dreimonatszeitraum habe die Erwartungen übertroffen - die Xerox-Aktie schloss gestern zum NYSE-Fixing knapp vier Prozent stärker bei 9,35 Dollar. Seine Quartalsbilanz veröffentlicht Xerox am morgigen Mittwoch. (tc)