Web

 

Xerox integriert Scanner-Funktionen ins Handy

18.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Forscher des Xerox Research Centre Europe haben eine Software für Handys entwickelt, mit der sich Dokumente erfassen und für die Texterkennung via OCR (Optical Character Recognition) vorbereiten sowie in Dokumenten-Management-Systemen weiterverarbeiten lassen.

Die Mobile-Document-Imaging-Lösung (MDI) benötigt eine Kamera, die eine Auflösung von mindestens einem Megapixel bietet. Aufnahmen werden laut Xerox in vier Schritten verarbeitet: Die Software reduziert vorhandene Unschärfen, wandelt Farb - in Schwarzweißbilder um, entfernt Schatten und Reflexionen und setzt Funktionen zur Farbsättigung und zum Weißabgleich ein. Anschließend wird das Bild auf ein Datenvolumen komprimiert, das rund dem Zehntel eines herkömmlichen JPEG-Bildes entspricht, um den Versand und Ausdruck zu beschleunigen. Zur Weiterverarbeitung werden Bilder via Bluetooth oder MMS (Multimedia Messaging Service) an den PC geschickt.

Einen funktionierenden Prototyp haben die Xerox-Forscher bereits vorgestellt. Nun sind ein stärker komprimierendes Dateiformat und technische Möglichkeiten zur Indexierung und Bearbeitung der erfassten Dokumente geplant. (lex)