Web

 

Xerox erhält weitere Finanzspritze von GE Capital

02.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Kopiererkonzern Xerox hat nach eigenen Angaben rund 340 Millionen Dollar in bar von GE Capital erhalten, dem Investment-Zweig von General Electric (GE). Im November hatte GE im Rahmen einer Finanzierungsvereinbarung (Computerwoche online berichtete) bereits 835 Millionen Dollar bereitgestellt, im Februar soll eine weitere Finanzspritze folgen. Abgesichert werden die Investitionen durch Xerox‘ Außenstände aus Mietverträgen. Durch den aktuellen Mittelzufluss erhöhte Xerox seine Bargeldreserven auf rund 3,9 Milliarden Dollar. Seit Ende des dritten Quartals (30. September 2001) hat das Unternehmen rund 1,1 Milliarden Dollar seiner Schuldenlast von zuvor zirka 16 Milliarden Dollar zurückbezahlt. (tc)