Open-Source- und Linux-Rückblick für KW 41

Xen, openSUSE & Ubuntu Wily Werewolf

Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
Der Hypervisor Xen 4.6 ist ausgegeben und die Software bringt viele Verbeserungen mit sich. .

Die Entwickler von openSUSE haben openSUSE 42.1 RC zur Verfügung gestellt. Es gibt einen fünften Veröffentlichungskandidaten von PHP 7. Ubuntu 15.10 Wily Werewolf befindet sich im Final Freeze. KDE Applications 15.08.2 ist ausgegeben.

Xen 4.6

Systemadministratoren ist der Hypervisor Xen mit Sicherheit ein Begriff. Version 4.6 bringt sehr viele Verbesserungen mit sich. Unter anderem gibt es Unterstützung von bis zu 128 VCPUs auf ARM64.

Unterstützung für vTPM (Virtual Trusted Platform Module) 2.0 wurde von Intel und BitDefender beigesteuert. Wie sich damit die Security des Hosts verbessern lässt, finden Sie in diesem Artikel.

Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung, die ein umfassendes Changelog enthält.

openSUSE 42.1 Leap RC1 ist da

Fans von openSUSE dürfen sich über einen ersten Veröffentlichungskandidaten von openSUSE 42.1 Leap freuen. Es gibt viele neue Pakete und auch das Office-Paket wurde erneuert. Die Linux-Distribution bringt ab sofort LibreOffice 5 mit sich.

Leap ist für Anwender gedacht, die Stabilität suchen und nicht auf der Jagd nach den allerneuesten Paketen sind. Als Herzstück setzt openSUSE 42.1 RC1 auf den aktuellen Kernel mit Langzeitunterstützung. Im Detail ist das Linux Kernel 4.1.10. Wer den Veröffentlichungskandidaten der Distribution ausprobieren möchte, kann sich hier ein Abbild herunterladen.

PHP 7 RC5

Die Entwickler von PHP 7 haben einen fünften Veröffentlichungskandidaten zur Verfügung gestellt. PHP 7 RC5 enthält laut eigenen Angaben Fixes für elf gemeldete Bugs. Weiterhin wurden mehr als 100 Commits für diverse Verbesserungen eingepflegt.

PHP 7.0.0 bringt eine neue Version der Zend Engine mit sich. Die Performance soll sich gegenüber PHP 5.6 verdoppelt haben.

PHP 7 RC6 ist für den 29. Oktober 2015 geplant. Laut Zeitplan soll die finale Version am 12. November 2015 erscheinen.

Ubuntu 15.10 Wily Werewolf im Final Freeze

Ubuntu 15.10 ist eingefroren und die Entwickler bereiten sich auf die Veröffentlichung der finalen Version vor. Sie soll am 22. Oktober 2015 erscheinen.

Die Entwickler kümmern sich nun darum, die Version so fehlerfrei wie möglich zu gestalten. Wer einen Blick auf den aktuellen Stand von Ubuntu 15.10 Wily Werewolf werfen möchte, kann sich ein sogenanntes Daily Build herunterladen.

Fedora 23 im Final Freeze

Auch das Fedora-Team hat die kommende Version in den Final Freeze versetzt. Die Entwickler kümmern sich nur noch um das Ausbessern von Fehlern.

Fedora 23 soll eine Woche nach Ubuntu 15.10, am 27. Oktober 2015, erscheinen.

KDE Applications 15.08.2

Das KDE-Projekt teilt sich seit einiger Zeit in Applications, Plasma und Framework auf. Ab sofort ist KDE Applications 15.08.2 verfügbar.

Neuerungen gibt es keine. Die Entwickler haben sich auf Bugfixes und Updates bei den Übersetzungen konzentriert. Mehr als 30 gemeldete Fehler konnten so ausgebessert werden.

Diese Version enthält außerdem die LTS-Version (Long Term Support) der KDE Development Platform 4.14.13. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Ankündigung.