Web

 

Xbox verkauft sich

24.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsofts Spielkonsole Xbox ist die Preissenkung im Mai um rund 100 Dollar gut bekommen. Nach Angaben des Unternehmens, das sich auf zwei Marktforschungsinstitute beruft, stiegen die US-amerikanischen Verkaufszahlen in den Monaten nach der Reduzierung um 131 Prozent. Weltweit sind insgesamt 3,9 Millionen Konsolen abgesetzt worden. Damit liegt die Nachfrage zwar unter den ursprünglichen Erwartungen, aber am oberen Ende der vor drei Monaten reduzierten Prognosen. Laut Microsoft wurden mehr als zehn Millionen Spiele für die Xbox verkauft, wobei die Titel "Project Gotham Racing" und "Dead or Alive 3" jeweils über eine Million Abnehmer fanden. (ajf)