Web

 

Xbox: Microsoft rührt kräftig die Werbetrommel

05.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ganz ohne die Rückendeckung bekannter Marken scheint Microsoft doch nicht auszukommen, wenn der US-Softwareriese im November mit seiner "Xbox" erstmals in den Markt für Spielkonsolen einsteigt. Diesen beherrschen bislang die Platzhirsche Sony und Nintendo. Daher hat die Gates-Company mit dem Turnschuhhersteller Vans, der US-Getränkefirma SoBe und der Fast-Food-Kette Taco Bell ein Abkommen geschlossen, wonach diese die Konsole im Rahmen ihrer eigenen Marketing-Maßnahmen mitbewerben (Product Placement) sollen. So werden bei der von SoBe in diesem Monat durchgeführten Roadshow in den USA, in der gelbe Schulbusse eingesetzt werden, auch Xbox-Geräte zur Verfügung stehen, die die Anwender bei Festivals und Volksfesten ausprobieren können. Zudem tritt Microsoft als Sponsor der Sportveranstaltung "Vans Triple Crown" auf, die im Fernsehen

übertragen wird. Last, but not least wird Taco Bell in seinen rund 7000 US-Restaurants TV-Werbung zur Xbox zeigen. Diese Marketing-Maßnahmen sind Teil des 500 Millionen Dollar schwere Werbebudgets, das Microsoft für die Markteinführung seiner Spielekonsole locker gemacht hat.