Web

 

Xbox 360: kann abstürzen

24.11.2005
Erste Kritiker bemängeln Probleme mit der Stabilität der Spielkonsole im laufenden Betrieb.

Kaum ist die "Xbox 360" in den USA auf dem Markt, sind in einschlägigen Foren Beschwerden über Abstürze aufgetaucht. Bemängelt wurden kryptische Fehlermeldungen, die zu hohe beziehungsweise zu niedrige Temperatur des Gerätes/Netzteils sowie laute beziehungsweise fehlende Lüftergeräusche. Bei einigen Spielern soll die Konsole alle 20 Minuten eingefroren sein. Ein Ratschlag sah vor, die Stromversorgung an einem Seil frei in der Luft baumeln zu lassen. Probleme muss es auch bei der Verbindung zum Online-Dienst "Xbox Live" geben. Microsoft bezeichnete die Berichte als "isolierte Vorfälle", die bei einem kleinen Teil der verkauften Systeme aufgetaucht sind.

Die Xbox 360 ist seit Dienstag in den USA erhältlich und kommt Anfang Dezember nach Europa. Die große Version mit Festplatte kostet 399 Euro, das abgespeckte System 299 Euro. Derweil haben die Marktforscher von iSuppli berichtet, dass die Material- und Herstellungskosten einer Xbox 360 rund 125 Dollar über dem Verkaufspreis liegen. Aufwendungen für Marketing und Logistik sind darin nicht enthalten. Microsoft geht davon aus, im Verlauf des Fiskaljahres 2007 mit der Spielkonsole, ihrer Peripherie und den Spielen schwarze Zahlen zu schreiben. Da die Box in den USA kaum noch zu haben ist, bieten Interessierte bei Ebay bereits über 1000 Dollar für ein System mit einigen Spielen und Extras. (ajf)