Open-Source- und Linux-Rückblick für KW 19

XBMC 13 "Gotham" und OpenELEC 4.0

Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
Mit XBMC 13 "Gotham" kommt eine neue Version des mehrfach ausgezeichneten Multimedia-Systems. Sie bringt viele neue Funktionen mit sich.

Die COMPUTERWOCHE zeigt die wichtigsten Informationen zu Open-Source und Linux in Kalenderwoche 19. Von SteamOS gibt es ein Beta-Update. Firefox OS ab sofort mit Unterstützung für Dual-Sim-Karten.

XBMC 13 "Gotham"

Hardware-Decoding für Android war eine der Wunsch-Funktionen von vielen Anwendern. In XBMC 13 ist dies nun Realität geworden. XBMC sollte sich auf Android 4.0 und höher betreiben lassen. Dafür gibt es zwei verschiedene Builds: ARM und x86.

In Sachen Raspberry Pi hat man laut eigenen Angaben an der Geschwindigkeitsschraube gefreht. Vor allen Dingen das Stöbdern in den Bibliotheken profitiert davon. Das gilt auch für das Laden von Bildern und das Starten von Videos.

Weiterhin haben die Entwickler 3D-Unterstützung für die Formate SBS, TAB, Anaglyph und Interlaced eingepflegt. 3D-Blurays werden noch nicht unterstützt und für FullSBS/TAB gibt es keine Hardware-Beschleuningung.

Auch in Sachen UPnP und Audio-Engine haben die Entwickler viele Verbesserungen vorgenommen. Interessierte können XBMC 13 "Gotham" im Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Es gibt unter anderem Versionen für Linux, Windows und Mac OS X.

OpenELEC 4.0

OpenELEC 4.0 ist eine auf Linux basierende Distribution, die ausschließlich XBMC mit sich bringt. OpenELEC 4.0 setzt dabei auf die oben beschriebene und neueste XBMC-Version.

Die Entwickler empfehlen für ein Upgrade, ein Backup der Datenbank zu machen. Wer OpenELEC 3.2 verwendet, findet eine Möglichkeit dafür in den OpenELEC-Einstellungen.

Laut Angaben der Entwickler können Sie das System nun auf UEFI-Hardware starten. Für das Abbild des Raspberry Pi verwenden die Entwickler die neueste Firmware und Bootloader. Als Linux-Kernel dient 3.14.

Die Anzahl der Builds haben die Entwickler verringert. Sie finden Abbilder für AppleTV, i386, x86_64 und Raspberry Pi. Sie finden die entsprechenden Versionen im Download-Bereich der Projekt-Seite.

SteamOS Update 105

Valve hat ein Update für SteamOS zur Verfügung gestellt. Iceweasel wurden diverse Sicherheits-Updates spendiert und der AMD-Treiber auf den neuesten Stand gebracht. Weiterhin befinden sich aktualisierte Pakete aus dem Debian-Repository an Bord. Neu hinzugekommen Pakete sind unter anderem unzip und rsync.

Das fehlende SSL-CA-Paket wurde nachgereicht und es gibt diverse Treiber-Updates. Interessierte finden aktualisierte Installer hier.

Firefox OS 1.3 für Partner verfügbar

Partner von Mozillas Firefox OS haben Zugriff auf ein Update, das mit vielen neuen Funktionen bestückt ist. Unter anderem gibt es Unterstützung für Dual-SIM-Dual-Standby (DSDS). Somit können Sie zwei separate SIM-Karten verwenden.

Mit den neuen App-Sammlungen lassen sich die Apps übersichtlich kategorisieren. Weiterhin gibt es Verbesserungen in Sachen Kamera und konstantem Autofokus, sofern das Gerät dies unterstützt. E-Mails können Sie nun auch via POP3 abrufen. Zu den unterstützten Sprachen auch Deutsch.