Web

 

Xandros zeigt Linux-Desktop für Unternehmen

23.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Xandros, Anbieter von Linux-Paketen für Privatanwender, hat auf der Fachmesse LinuxWorld Conference and Expo in New York seine erste Desktop-Lösung für Unternehmen auf Basis des quelloffenen Betriebssystems vorgestellt. Der "Business Desktop" kostet knapp 130 Dollar.

Das Betriebssystem lässt sich nach Angaben des Herstellers mit vier Mausklicks installieren. Es basiert auf dem Linux-Kernel 2.4.22 und nutzt die KDE-Version 3.1.4 (K Desktop Environment) als grafische Benutzerführung. Zur Ausstattung gehören außerdem das Büropaket "StarOffice 7" von Sun und das "CrossOver Office 2.1" von Codeweavers, mit dem sich verschiedenen Windows-Anwendungen unter Linux betreiben lassen. Beim Web-Browser ist Xandros nicht Up-to-Date - es liegt lediglich die Mozilla-Version 1.4 im Paket.

Xandros hatte Mitte 2001 die Linux-Distribution vom kanadischen Softwarehersteller Corel übernommen. Den aus dem ehemaligen Corel-Linux hervorgegangenen Xandros-Desktop gibt es mittlerweile in der Version 2. Erhältlich sind eine Standard- und eine Deluxe-Edition zu Preisen von rund 40 beziehungsweise 90 Dollar. (lex)