Web

 

WS-I veröffentlicht Entwurf für Web-Services-Interoperabilität

30.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die WS-I (Web Services Interoperability Organisation) hat einen ersten Working Draft herausgebracht, der Spezifikationen und Richtlinien für die Entwicklung plattformübergreifend funktionierender Web-Services enthält. Das "Basic Profile" beschreibt, wie die Standards SOAP 1.1 (Simple Object Access Protocol), WSDL 1.1 (Web Services Description Language), UDDI 2.0 (Universal Description, Discovery and Integration), XML 1.0 (Extensible Markup Language) und XML Schema anzuwenden sind, um kompatible Web-Services zu entwickeln. Den Entwurf will die Organisation bis Anfang 2003 fertig ausarbeiten. Dabei sollen die Vorschläge von Anwendern berücksichtigt werden. (lex)