Kleine Helfer

WPTouch macht aus Wordpress-Blogs mobile Apps

03.08.2013 | von Diego Wyllie (Autor) 
Diego Wyllie
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Email:
Das kostenlose Plugin "WPTouch" wandelt Wordpress-Blogs in eine mobile App um. Dabei nimmt die Seite das charakteristische Look and Feel der jeweiligen Plattform automatisch an.
WPTouch zeigt den eigenen Blog im Stil einer nativen App an.
WPTouch zeigt den eigenen Blog im Stil einer nativen App an.
Foto: Diego Wyllie

Unterstützt werden iOS, Android, Palm OS und Blackberry. Wie man der Wordpress-Download-Seite entnehmen kann, wurde die Software bereits über 3,5 Millionen Mal heruntergeladen - ein deutliches Zeichen, dass es sich um eine anspruchsvolle und hochwertige Lösung handelt.

Hoher Nutzen, wenig Aufwand

Nachdem das Plugin installiert und aktiviert ist, können mobile Besucher die jeweilige Website in dem gewohnten Erscheinungsbild einer nativen App betrachten. Dabei sind laut Anbieter keine Änderungen am Theme-Code notwendig. Mit Hilfe zahlreicher Einstellungen können Anwender die mobile Version ihrer Seite entsprechend den eigenen Anforderungen konfigurieren. So kann man beispielsweise angeben, welche Seiten mobil verfügbar gemacht werden sollen oder wie die Navigation gestaltet wird. Wer lieber die Original-version haben möchte, kann das Mobile-Layout über einen Button, der auf jeder Seite gut sichtbar ist, deaktivieren. Pro-Version ist kostenpflichtig. Neben der kostenlosen Version, die in den meisten Fällen ausreichen müsste, bietet der Hersteller eine kostenpflichtige Pro-Version an, die wesentlich mehr Anpassungsmöglichkeiten und weiterführende Funktionen bietet. Zudem ist sie mit dem iPad kompatibel. Der Lizenzpreis für eine Wordpress-Seite liegt laut Anbieter bei 49 Dollar.

CW-Fazit: WPTouch bietet Wordpress-Anwendern einen einfachen Weg, um ihre Web-Seiten für die wichtigsten Smartphone-Plattformen einzurichten. Selbst in der kostenpflichtigen Variante stellt das Tool eine günstige Lösung dar, die einen hohen Nutzen bietet. (ph)

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!