Web

 

Worldcom bestätigt Entlassungsgerüchte

04.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Carrier Worldcom hat jüngste Presseberichte (Computerwoche online berichtete) bestätigt, wonach es zu Entlassungen kommen soll. Das Unternehmen will 3700 Stellen in den USA streichen, was rund vier Prozent seiner gesamten Belegschaft entspricht. Insider hatten mit Kürzungen von bis zu zehn Prozent gerechnet. Entgegen zuvor kursierender Gerüchte sind jedoch nicht die Mitarbeiter in der kränkelnden Geschäftseinheit für Fernverbindungen betroffen sondern ausschließlich Positionen in Worldcoms Datenservices- und Internet-Division. Mit der Restrukturierung will die TK-Gesellschaft ihrem Ziel näher kommen, in diesem Jahr ein Umsatzwachstum von rund fünf Prozent zu erreichen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Worldcom zirka 9000 Mitarbeiter auf die Straße

gesetzt. (ka)