Installation und Konfiguration

Workshop - Microsoft Forefront Threat Management Gateway 2010 einrichten

Dipl. Inform. Johann Baumeister blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung sowie Rollout und Management von Softwaresystemen zurück und ist als Autor für zahlreiche IT-Publikationen tätig. Sie erreichen ihn unter jb@JB4IT.de
So setzen Sie das Microsoft Threat Management Gateway 2010 in Ihrer IT-Umgebung ein. Wir erläutern praxisnah die Installation und Konfiguration des TMG 2010.

Vor dem Setup des Threat Management Gateway 2010 (TMG) sollte man aus Sicherheitsgründen alle aktuell notwendigen oder verfügbaren Windows Updates auf dem System eingerichtet haben. Hat der Anwender diese versäumt, dann wird er während des TMG-Setups durch ein Vorbereitungs-Tool über die möglichen Sicherheitsrisiken informiert. Denn das Tool überprüft zu Beginn des Setups, ob alle für das TMG notwendigen Vorbereitungen richtig getroffen wurden und ob die Funktionen des Rechners richtig eingestellt sind.

First Steps: Verschiedene Tools helfen dem Anwender bei der Erstinstallation des Programms.
First Steps: Verschiedene Tools helfen dem Anwender bei der Erstinstallation des Programms.

Das Vorbereitungs-Tool richtet außerdem die folgenden Softwarebausteine ein: Microsoft .NET Framework 3.5 SP1, Microsoft Windows Installer 4.5 und die Windows-Rolle „Active Directory Lightweight Directory Services“. Bei der nachfolgenden Installation ist dann nach den TMG-Diensten, der Verwaltungskonsole, einer Remote-Verwaltung von entfernten TMGs und dem Aufbau einer Enterprise-Umgebung für den TMG mit mehreren Sicherheitsinstanzen (TMG-Array) zu unterscheiden.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation TecChannel. (pah)