Kostenloses NAS mit der Fritz!Box

Workshop - Fritz!Box als NAS-System nutzen

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.

Die NAS-Funktion testen

Nach den Voreinstellungen können wir jetzt die NAS-Funktion der Fritz!Box über das Internet ausprobieren. Wichtig dabei ist die individuelle Zugangs-URL der Fritz!Box. Diese befindet sich unter Internet / Freigaben / Fritz!Box-Dienste unter Internetzugriff. Hier ist die Adressen aufgelistet vorausgesetzt die Freigaben sind aktiviert. So steht im Textfeld FTP-Adresse Ihre individuelle Fritz!Box-NAS-URL in der Form: ftp://xxx.xxx.xxx.xxxx:yyyyy. In unserem Beispiel ist es die URL ftp://192.168.10.45:41836.

Zugriff: Die NAS-Funktion der Fritz!Box erlaubt den Internetzugriff auf den zentralen NAS-Speicher von überall her.
Zugriff: Die NAS-Funktion der Fritz!Box erlaubt den Internetzugriff auf den zentralen NAS-Speicher von überall her.

Ruft man diese URL über einen Web-Browser auf, sollte ein Dialogfenster mit der Passworteingabe erscheinen. Nach erfolgreicher Anmeldung stehen dann die entsprechenden Inhalte des Laufwerks zur Verfügung. Nun können Daten auf die Fritz!Box-NAS geladen oder von dort abgerufen werden, und das unabhängig davon, wo man sich gerade im Heimnetzwerk befindet.

Der freigegebene NAS-Speicher lässt sich auch als normles Netzwerklaufwerk ins System einbinden..
Der freigegebene NAS-Speicher lässt sich auch als normles Netzwerklaufwerk ins System einbinden..

Der in der Fritz!Box-Firmware freigegeben NAS-Speicher kann auch als normales Netzwerklaufwerk auf einem System eingebunden werden. Hierfür öffnet man den Windows Explorer und sucht in der Verzeichnisleiste nach den NAS-Laufwerk mit dem Befehl: \\fritz.box oder mit der zugeordneten IP: in unserem Workshop \\192.168.10.45. Jetzt sollten die freigegebenen Ordner erscheinen. Diese kann man mit dem Klick auf die rechte Maustaste, als Netzwerklaufwerk einbinden. Nach der Eingabe des Benutzer-Logins lassen sich Daten von und zum NAS-Laufwerk in gewohnter Weise im Windows Explorer kopieren, verschieben oder löschen.

AVM-Internet-Portal: Mit dem MyFritz!-Service bietet AVM den direkten und einfachen Zugriff auf den Fritz!Box-NAS-Speicher über ein Web-Portal an.
AVM-Internet-Portal: Mit dem MyFritz!-Service bietet AVM den direkten und einfachen Zugriff auf den Fritz!Box-NAS-Speicher über ein Web-Portal an.

In der aktuellen Firmware Version bietet AVM auch einen zentralen Online Dienst namens MyFritz! an. Hier kann man sich nach erfolgreicher Freischaltung per E-Mail-Adresse und Kennwort anmelden und hat dann sofort von überall her den Zugriff über die URL https://www.myfritz.net auf den NAS-Speicher der Fritz!Box. Weitere Informationen über den MyFritz!-Service erhalten Sie in unserem Workshop: Mit MyFritz! die Fritz!Box übers Internet steuern und verwalten.

Zu berücksichtigen ist allerdings beim Umgang mit der NAS-Funktion, das man beim Datenaustausch keine Geschwindigkeitswunder erwarten sollte: Der Up- und Download läuft über die Fritz!Box-NAS relativ langsam. (hal)