AirPrint in der Praxis

Workshop: Drucken mit iPhone und iPad

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Apples Betriebssystem iOS erlaubt mit AirPrint ein drahtloses Drucken. Damit können iPhone und iPad aus Apps oder E-Mails heraus Inhalte an einen Drucker weiterleiten. Mit Airprint lassen sich viele HP-Drucker ansprechen. Andere Druckerhersteller bietet eigene Apps zum Drucken und Scannen per iPhone an.
Foto: buchachon - Fotolia.com

Auch wenn Smartphones und Tablets-PCs wie iPhone, iPad, Windows Phone 8, Android-Geräte und Co. immer mehr Aufgaben von herkömmlichen Computern übernehmen, lassen sich nicht alle Funktionen genauso problemlos nutzen wie am Desktop. Ein häufiges Problem ist das Drucken von Dateien über das Smartphone. Während auf PCs einfach das Installieren eines Druckertreibers ausreicht, funktioniert dieser einfache Weg bei Smartphones nicht.

Drucker lassen sich per USB auch nicht so einfach an Smartphones anschließen, sodass Sie bei den verschiedenen Systemen zu Tricks greifen müssen, um zu drucken. Für iPhone und iPad gibt es die Funktion AirPrint. Diese erlaubt das Drucken über WLAN, offiziell aber nur auf ausgewählten HP-Druckern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Funktion trotzdem auch für andere Drucker nutzen können, und das vollkommen kostenlos. Die hier vorgestellten Möglichkeiten funktionieren für das iPhone sowie das iPad, und zwar für alte und neue Versionen, bis hin zum 5S.

Drucken mit iPhone und iPad - AirPrint offiziell nutzen

Apple hat die AirPrint-Funktion integriert, mit dem sich viele HP-Drucker direkt über iPhones und iPads ansprechen lassen. Um diese Funktion zu nutzen, ist keine Installation notwendig, und Sie brauchen den Drucker nicht mit den Endgeräten zu verbinden. Auch muss auf den iOS-Geräten nichts installiert werden.

Wählen Sie ganz einfach die Weiterleiten-Funktion aus und starten den Druck. Anschließend scannt das iPhone/iPad das Netzwerk auf kompatible Drucker und bietet eine Druckerauswahl an. Den Druckauftrag sendet das Gerät über WLAN direkt an den Drucker. Sie benötigen dazu keine App und auch keinen Druckerserver, denn in den einzelnen HP-Druckern ist die Funktion direkt integriert.

Alle Apps, die eine interne Druckfunktion haben, können AirPrint nutzen. Allerdings unterstützen ausschließlich HP-Drucker AirPrint, und auch hier nicht alle. Der Drucker muss WLAN unterstützen und per AirPrint erreichbar sein. Bevor Sie einen Drucker kaufen, überprüfen Sie dessen AirPrint-Fähigkeit, wenn Sie diese Funktion.

Beabsichtigen Sie also, mit Ihrem iPhone oder iPad zu drucken, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr neuer Drucker diese Funktion beherrscht. Denn auf diesem Weg können Sie am einfachsten mit iPhone/iPad drucken, ohne irgendwas installieren und konfigurieren zu müssen. HP erweitert die Druckerversionen ständig, die AirPrint unterstützen. Einige Drucker erhalten zum Beispiel per Firmware-Update die AirPrint-Funktion. Überprüfen Sie daher bei HP, ob eine neue Firmware für Ihren Drucker zur Verfügung steht.

Welche Drucker AirPrint offiziell unterstützen, können Sie auf der Webseite AiprintDrucker.org nachschauen.